214418

Handliche Menüverwaltung

Überarbeitet wurde auch die Menüverwaltung, die Sie über „Menus, Menu Manager“ öffnen. Hier sind nun viele Funktionen vereint, für die Sie in Joomla 1.5 noch zwischen verschiedenen Administratorbereichen hin und her wechseln mussten. Schnell lassen sich ganze Menüzweige einem bestimmten Access Level zuweisen sowie kopieren oder verschieben. In den zwei Registern wechseln Sie zwischen Menüs und Menüeinträgen.

Wenn Sie einen Menüeintrag zum Bearbeiten öffnen, können Sie hier direkt auch die auf der zugehörigen Seite (in der Regel in den Seitenspalten) anzuzeigenden Module auswählen. Joomla-Upgrade auf 1.6 Ein Upgrade von Joomla 1.5 auf 1.6 soll den Entwicklern zufolge möglich sein. Beim Upgrade hilft dann wie schon bei der letzten Version ein so genanntes Migrator-Script. Allerdings haben sich die Systemvoraussetzungen verändert: Joomla 1.6 setzt PHP ab Version 5.2 und MySQL 5.0.4 voraus.

Für die auf dem System eingesetzten Plug-ins und Module gilt: Sie müssen mindestens in einer Version für Joomla 1.5 bereitstehen. Während Joomla 1.5 noch einen sogenannten „Legacy Modus“ mitbrachte, der ältere Erweiterungen unterstützte, wird dieser in der neuen Joomla-Version nicht mehr vorhanden sein. Dasselbe gilt auch für Templates.

Lese-Tipp: Content-Management-Systeme im Überblick

PC-WELT Marktplatz

214418