15210

Häusliches Arbeitszimmer

08.10.2009 | 09:08 Uhr | Christian Löbering

Es sah sich dabei im Einklang mit der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofes, des höchsten deutschen Gerichts in Steuersachen, der ein Arbeitszimmer in einem separat zugänglichen Anbau des Wohnhauses oder in einer neben der privat genutzten Wohnung belegenen weiteren Wohnung des Steuerpflichtigen ebenfalls als häusliches Arbeitszimmer angesehen hatte (Urteile vom 13. November 2002 - VI R 164/00 und vom 26. Februar 2003 - VI R 124/01).

Ein voller Kostenabzug wie bei einem außerhäuslichen Büro sei daher nicht gegeben.

Passau empfiehlt, dieses Urteil zu beachten und ggfs. steuerlichen Rat in Anspruch zu nehmen, wobei er dabei u. a. auch auf die DASV Deutsche Anwalts- und Steuerberatervereinigung für die mittelständische Wirtschaft e. V. ( www.mittelstands-anwaelte.de ) verweist.

Weitere Informationen und Kontakt:

Jörg Passau, Steuerberater und Vizepräsident sowie geschäftsführendes Vorstandsmitglied des DASV, c/o Passau, Niemeyer & Collegen, Kiel, Tel.: 0431 9743010, E-Mail: info@mittelstands-anwaelte.de, Internet: www.mittelstands-anwaelte.de

PC-WELT Marktplatz

15210