721796

Gruppendateien in Speichernot

Anforderung

Zeitaufwand

Problem: Trotz reichlich vorhandenem Speicher bringt Windows 3.1 eine Fehlermeldung, sobald Sie mehr als 19 Icons in einer Gruppe ablegen wollen. Laut Microsoft kann man jedoch maximal 50 Icons in einer Gruppe anlegen. Wie kommt man zu den 50 Icons, von denen in der Dokumentation zu lesen ist?

Lösung: Unter Windows 3.1 beträgt die maximale Größe der Programmgruppen-Dateien knappe 64 KB. Der Leistung zuliebe speichert Windows Kopien der Programm-Icons direkt in den Gruppendateien. Deshalb kommt es häufig zu dem Effekt, daß sich keine neuen Programmsymbole mehr erzeugen lassen oder die Icons in den Gruppen nur noch schwarz dargestellt werden. Ursache ist fast immer, daß ein Grafiktreiber mit einer Farbtiefe von mehr als 256 Farben installiert ist. Dabei werden auch die Icons mit einer höheren Farbtiefe - und deshalb auch einem größeren Platzbedarf - gespeichert. Also wird das 64-KB-Limit für die Programmgruppen-Dateien schnell überschritten.Nun werden Sie nur in seltenen Fällen tatsächlich mehr als 256 Farben benötigen. Entweder Sie installieren einen anderen Grafiktreiber mit einer niedrigeren Auflösung, oder Sie müssen wohl oder übel damit leben, daß Sie jeweils nur rund 20 Icons in einer Programmgruppe unterbringen können.

0 Kommentare zu diesem Artikel
721796