240472

Grundlagen: Das sollten Sie wissen

26.05.2004 | 09:38 Uhr |

Damit Drucker und Kameras alle nötigen Infos austauschen können, müssen Sie dieselbe Sprache sprechen. Pictbridge legt diese Sprache fest. Außerdem regelt der Nutzer beim Pictbridge-Druck grundsätzlich alles über das Kameramenü, und die Verbindung erfolgt über USB-Standard-Kabel.

Das sollten Sie über Pictbridge wissen

Entscheidend ist vor allem das Pictbridge-Logo. Es nimmt meist einen prominenten Platz auf der Verpackung, im Datenblatt sowie im Handbuch ein und garantiert Ihnen, dass dieses Modell mit allen anderen Pictbridge-zertifizierten Geräten kompatibel ist.

Wer das Zertifikat erhält und das Pictbridge-Logo tragen darf, entscheidet die japanische Organisation Cipa (Camera & Imaging Products Association, www.cipa.jp/pictbridge/index_e.html ). Sie ist für alles rund um Pictbridge zuständig.

Wer also Fragen hat, wendet sich am besten per englischsprachiger Mail an sie ( pictbridgeinfo@cipa.jp ). Unserer Erfahrung nach bekommen Sie hier innerhalb weniger Tage kompetente Antworten.

Übrigens: Pictbridge ist auch unter dem Namen "Cipa DC-001-2003 Digital Photo Solutions for Imaging Devices" und der ursprünglichen Bezeichnung DPS (Direct Printing Standard) bekannt.

PC-WELT Marktplatz

240472