93874

Große LCD-TVs unbezahlbar

30.07.2008 | 14:31 Uhr |

Die Maße von LCD-TVs reichen von 15 bis 57 Zoll. Das Flaggschiff in dieser Geräteklasse ist der Samsung LE-70F96BD: Es bietet eine Bilddiagonale von 70 Zoll, was rund 178 Zentimetern entspricht. Allerdings schwebt das Gerät mit 29.000 Euro aufwärts in einer für Otto-Normalverbraucher uninteressanten Preisregion. Auch der Sharp Aquos LC-65 GD1E mit 165 Zentimetern liegt mit 13.500 Euro und mehr noch deutlich über der 10.000-Euro-Marke. Erschwinglich werden LCD-Flachbildfernseher erst mit einer Diagonale unter 60 Zoll. Der 57 Zoll große Toshiba 57Z3030DG wartet mit einer 145-Zentimeter-Bilddiagonale auf und ist bereits ab knapp 4.000 Euro zu haben. Bei Gerätegrößen unter 42 Zoll kommt fast immer ein Modell mit LCD-Technik zum Zuge. Denn Plasmafernseher mit diesen geringen Maßen lassen sich kaum wirtschaftlich produzieren. Einen Preisbrecher hat kürzlich Zepto mit dem Zview 37“ angekündigt: Für rund 600 Euro erhalten TV-Freunde einen LCD-Fernseher, der umgerechnet eine Bilddiagonale von knapp 94 Zentimetern besitzt. Zusätzlich kann der 37-Zöller sogar Bilder mit voller High-Definition-Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln darstellen.

Plasmas im Größenrausch
Im Gegensatz zu den LCD-TVs beginnen die Bildschirmgrößen bei Plasma-Fernsehern erst bei 37 Zoll. Die Top-Modelle messen in der Diagonale 65 Zoll bzw. 165 Zentimeter. Generell gilt: Je größer das Display, desto mehr spart man sich beim Kauf im Vergleich zu einem LCD-Modell. Das wird schon beim Spitzenmodell deutlich: Der 71 Zoll große 71PY1M-WA von LG Electronics besitzt eine Diagonale von 180 Zentimetern und kostet mit weniger als 16.000 Euro praktisch nur die Hälfte des LCD-Flaggschiffs. Bereits der Panasonic TH-65PZ700E in der 65-Zoll-Klasse liegt mit 7.200 Euro deutlich unter der magischen 10.000-Euro-Marke.

Ausstattung
Zu guter letzt spielt die Ausstattung eine Rolle. Achten Sie darauf, dass Ihr zukünftiges Gerät ausreichend viele HDMI-Schnittstellen zur verlustfreien Signalübertragung besitzt. Unter 3 Anschlüssen sollten Sie sich nicht zufrieden geben, es sei denn Sie wollen nur eine HD-Signalquelle anschließen. Falls Sie noch einen alten Videorekorder anschließen wollen, ist eine SCART-Buchse von Vorteil. Ferner werden einige Plasmabildschirme ohne seitliche Lautsprecher und/ oder TV-Tuner ausgeliefert. Diese müssen Sie dann als Zusatzkosten ins Budget einkalkulieren.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
93874