721812

Größter Nachteil: Keine Garantie

Anforderung

Zeitaufwand

Größter Nachteil beim Secondhand-Kauf: Sie haben keine Garantie. Normalerweise gilt das "Gekauft-wie-besichtigt"-Prinzip, das auch vertraglich festgelegt sein sollte: Der Verkäufer führt den PC vor, und wenn Sie ihn mitnehmen, können Sie vom Kaufvertrag nicht nachträglich zurücktreten. Ausnahme: Der Vorbesitzer hat Ihnen bewußt ein defektes Gerät verkauft.Das nachzuweisen ist jedoch äußerst schwierig. Kaufen Sie einen Demo-PC, sollten Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Händlers genau lesen. Hier steht in der Regel, daß der Anspruch auf Gewährleistung bei gebrauchten Rechnern ausgeschlossen ist -überlegen Sie sich den Kauf in diesem Fall besser zweimal. Unbedenklich ist die Sache dagegen, wenn eine Händlergarantie oder die gesetzliche Gewährleistung/ Garantie des Herstellers auf das Gerät besteht.

PC-WELT Marktplatz

721812