1649704

Grafiken freistellen

27.04.2019 | 08:17 Uhr |

Um Grafiken freizustellen, kommt meist ein Profiprogramm wie Photoshop zum Einsatz. Ab Office 2010 kann der Benutzer aber in vielen Fällen auf teure Zusatzsoftware verzichten, denn Word, Excel und Powerpoint verfügen nun über eine eigene Freistellfunktion.

Zum Freistellen markieren Sie zunächst die Grafik und klicken im neu eingeblendeten Menüband Bildtools / Format auf die Schaltfläche Freistellen . Über die Anfasser des Markierungsrechtecks lassen sich zunächst die Bildränder beschneiden.

Freistellen: In Word 2010 lassen sich über die Befehlsschaltflächen unter Bildtools grafische Elemente isolieren.
Vergrößern Freistellen: In Word 2010 lassen sich über die Befehlsschaltflächen unter Bildtools grafische Elemente isolieren.

Zum Freistellen klicken Sie auf Zu behaltende Bereiche markieren und dann auf die Bildbereiche, die Sie erhalten möchten. Für zu löschende Bildelemente klicken Sie auf Zu entfernende Bereiche markieren und markieren die Flächen, die verschwinden sollen. Zum Schluss noch auf Änderungen beibehalten klicken.

Produkte : Der Trick funktioniert mit den Anwendungen Word, Excel und Powerpoint aus Microsoft Office 2010 .

PC-WELT Marktplatz

1649704