74786

Google Viewer, Google Video Player und Google Orkut

08.03.2010 | 15:03 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Google Orkut
Vergrößern Google Orkut
© 2014

Google Viewer

Die Idee hinter Google Viewer: Man gibt eine Suchabfrage ein und anschließend präsentiert Google Viewer alle Ergebnisse inklusive der dazugehörigen Website nacheinander in Form einer Dia-Show. 2002 ging die Software online und verschwand dann auch wieder. Mittlerweile bieten viele Suchmaschinen auch online die Möglichkeit an, sich eine Vorschau einer Website anzusehen, bevor man auf ein Suchergebnis klickt.

Google Video Player
Vergrößern Google Video Player
© 2014

Google Video Player

Google veröffentlichte mit dem Google Video Player ein Tool zum Abspielen von Videos. Der Player wurde auch damit angepriesen, dass er in der Lage sei, das Google-Video-Format abzuspielen, dass bei Google Video zum Einsatz kam. Viele Funktionen bot der Player aber nicht und irgendwann kam auch Google zur Erkenntnis, dass es bereits genügend hervorragende Video Player gibt. Im Sommer 2007 wurde der Player zu Grabe getragen.

Google Viewer
Vergrößern Google Viewer
© 2014

Google Orkut

Google Orkut hat es nicht leicht. 2004 ging es online und musste mit etablierten sozialen Online-Netzwerken wie MySpace und Facebook konkurrieren. Das Ergebnis: In Brasilien wurde Orkut zwar zum Hit, aber in vielen andern Ländern, so auch in den USA, konnte sich der Dienst nicht durchsetzen, vor allem deshalb, weil dem Dienst viele Funktionen fehlten, die andere Dienste bereits lange boten.

PC-WELT Marktplatz

74786