1104922

Android 4.0 mit Google Shopper und Panorama-Modus

28.06.2013 | 12:55 Uhr |

Android 4.0: Mehr Platz und Übersichtlichkeit in der Benachrichtigungsliste.
Vergrößern Android 4.0: Mehr Platz und Übersichtlichkeit in der Benachrichtigungsliste.
© androidpolice.com

Die Google Suche von Android 4.0 soll wie bei Android 3.0 am oberen Bildschirmrand der Startseite eingebunden werden. Und auch Google Mail soll ein neues Gesicht erhalten haben. Außerdem wird es mit Google Shopper ein Programm zum Bezahlen von Waren via Handy geben. In diesem Zusammenhang ist Near Field Communication (NFC) eine interessante Funktion. Android-Smartphones sollen die neue Nahverbindungs-Technik in Zukunft unterstützen. NFC hilft aber nicht nur, bargeldlos zu bezahlen, sondern ermöglicht es auch, schneller eine Bluetooth-Verbindung aufzubauen.

BlackBerry-Smartphones bald mit Android-Apps

Android 4.0: Kamera mit Panorama-Modus

Die Kamera soll in Zukunft auch Panorama-Schnappschüsse meistern. Das hatte Google schon auf der Entwicklerkonferenz I/O angekündigt. Wie viele einzelne Aufnahmen sie dazu macht, ist noch nicht klar. Außerdem soll die Kamera Gesichtstracking beherrschen und beispielsweise bei Videotelefonie mit mehreren Personen im Raum jeweils auf den Sprecher fokussieren, der gerade spricht.

So bedienen Sie ein Android 3.0-Tablet

Noch ist alles Spekulation. Aber meist irren sich die Whistleblower im Handymarkt nicht. Und so dürfen Sie sich auf die Neuerungen und Änderungen schon mal freuen - als einer der Ersten natürlich, wenn Sie Besitzer des Google-Handys Nexus S sind.

Die besten Tipps und Tricks für Android

Erstes Android 4-Smartphone: Samsung Nexus Prime

Das Nexus S soll als Erstes ein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten. Doch es wird nicht das erste Android-4-Smartphone sein. Gerüchten zufolge soll im Oktober oder November das Nexus Prime auf den Markt kommen. Das neue Nexus Prime soll wieder von Samsung kommen und wird zur Königsklasse zählen: mit einem 4,5 Zoll HD-Display (1280x720p) und einem taktkräftigen OMAP4-Dualcore-Prozessor von Texas Instruments, der vermutlich auf 2x1,5 GHz geeicht ist, dürfte das Spielen und Surfen richtig Spaß machen. Zumal zum Surfen im Internet LTE bereitsteht und Sie somit mit deutlich höherer Geschwindigkeit surfen als es HSPA+-Geräte derzeit möglich ist. Zwar dementiert Samsung die Existenz des Samsung Nexus Prime noch heftig. Dennoch dürfte diese Smartphone das Gerät sein, das Apples iPhone 5 Konkurrenz machen wird.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1104922