41994

Google Operatoren II

Plus- und Minuszeichen: Ein- und Ausschluss - Wenn Sie zwischen den beiden für Google gleichen Wörtern „München“ und „Muenchen“ unterscheiden möchten, geben Sie entweder „+München“ oder „+Muenchen“ ein (jeweils ohne Anführungszeichen). Im ersten Fall listet Google ausschließlich Websites mit dem Suchbegriff „München“, im zweiten Fall nur solche mit „Muenchen“ auf.

„OR“: Inoffizieller „Oder“-Operator Im Gegensatz zu vielen anderen Suchmaschinen bietet Google offiziell keine „Oder“-Suche, also keine Möglichkeit, festzulegen, dass nur eines der eingegebenen Wörter gefunden werden muss. Eine solche Vorgabe von Suchalternativen wäre jedoch bei sehr speziellen Fragestellungen oder Unklarheiten über die Schreibweise sinnvoll, damit Sie nicht mehrere Suchanfragen stellen müssen. In der Google-Hilfe nicht erwähnt ist ein „OR“-Operator, aber de facto funktioniert’s. Wenn Sie dieses Schlüsselwort – oder den senkrechten Strich „|“auf der Tastatur – zwischen zwei oder mehr Begriffen eingeben, verfolgt Google alle Fährten. „Training OR Trainer“ findet Websites mit mindestens einem der Begriffe. „Und“- sowie „Oder“-Verknüpfungen lassen sich darüber hinaus miteinander kombinieren und auch klammern: „konzert (grönemeier OR grönemeyer)“ liefert sämtliche Seiten, auf denen der Begriff „Konzert“ zusammen mit dem Namen des Künstlers in einer der beiden Schreibweisen zu finden ist.

Platzhalter: Eingeschränkt verwendbar Im Vergleich zu anderen Suchmaschinen eingeschränkt ist bei Google die Suche mit Platzhaltern, den Wildcards. Google sucht nicht nach Wortteilen und unterstützt keine Suchanfragen mit echter Trunkierung beziehungsweise Wildcards. Sie können das Trunkierungszeichen „*“ allerdings in Phrasen als Platzhalter für ein ganzes Wort benutzen. „FC * München“ findet also Websites über Bayern München, „FC Ba*“ dagegen nicht.

Tilde - Synonymsuche: Mit Hilfe der Tilde „~“ lässt sich nach Websites mit gleichbedeutenden Begriffen suchen. Die Eingabe „~Food“ etwa zieht auch Synonyme wie „Nutrition“ oder „Cooking“ in Betracht. Allerdings beschränkt Google den Wortbestand der Synonyme derzeit auf den englischsprachigen Raum.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
41994