17106

Google drahtlos & Google-Hacks

06.02.2004 | 10:36 Uhr | Arne Arnold

19. Google drahtlos

Google lässt sich auch über das Handy nutzen. Das ist ideal, wenn Sie beispielsweise unterwegs sind.

So geht's: Für Handys, die WAP (Wireless Application Protocol) oder I-Mode unterstützen, bietet Google spezielle Sites. Im Test unterstützte der I-Mode-Zugang allerdings keine Sonderzeichen wie Umlaute. Den WAP-Zugang gibt's unter www.google.com/wml , den I-Mode-Zugang unter www.google.com/imode. Ergänzende Infos finden Sie unter http://www.google.com/options/wireless.html .

20. Google-Hacks

Undokumentierte Parameter und die Suchoptionen aus Googles "Erweiterter Suche" lassen sich allesamt direkt in die Sucheingabe tippen.

So geht's: Sparen Sie sich den Umweg über die "Erweiterte Suche" von Google. Tippen Sie stattdessen die Suchoptionen direkt in das Suchfeld. Das klappt auch mit undokumentierten Parametern wie "daterange:". Wollen Sie etwa nur PDF-Dateien durchsuchen, geht das über den Parameter "filetype:pdf". Die Parameter lassen sich oft ergänzend zu einem Suchbegriff eingeben und miteinander kombinieren.

Wichtig: Nach dem Parameter folgen ein Doppelpunkt und - ohne Leerzeichen - der Suchbegriff. Die Suchsyntax sieht also folgendermaßen aus:

<Suchbegriff 1><Parameter:>

<Suchbegriff 2>

Alle wichtigen Google-Parameter stellen wir Ihnen in der Tabelle "Google-Hacks: Die wichtigsten Suchparameter" vor.

Aktuelle Informationen zum Thema Google Hacks

PC-WELT Marktplatz

17106