679387

Ghostery

22.11.2010 | 09:09 Uhr |

Cookies werden von Werbeseiten und Webseiten installiert, sodass Ihre Seitenverläufe ausgespäht werden können. Jedes Mal, wenn Sie eine andere Seite mit dem entsprechenden Programmcode einer Werbeanzeige oder eines Tracking-Netzwerks besuchen, wird übermittelt auf welchen Seiten, mit gleichem Code, Sie sich schon aufgehalten haben und was Sie anklickten. So kann ein detailliertes Profil über Ihr Surf-Verhalten erstellt werden.

Wenn Sie mit den Einschränkungen der "privates Surfen"-Funktion Ihres Browsers klarkommen, dann genügt das Blockieren von Drittanbieter-Cookies häufig aus. Jedoch sind einige Tracking-Dienste in der Lage diese Sicherheits-Funktion zu umgehen.

Die Ghostery-Erweiterung ist Teil des Better Advertising Projekts , das den Programmcode von 200 verschiedenen Werbe- und Tracking-Netzwerken identifiziert und bei Wunsch blockiert. Außerdem zeigt die Erweiterung genau an wer oder was gerade von Ihnen welche Daten sammeln möchte. Sodass Sie auch gewisse Dienste akzeptieren und andere blockieren können.

Wenn eine Webseite zum ersten Mal geladen wird, dann zeigt Ihnen Ghostery eine Liste der aktiven Tracking-Programme in der oberen rechten Ecke Ihres Browsers. Wenn Sie die Programme genauer unter die Lupe nehmen möchten, dann können Sie auf das Geist-Symbol in der Browser-Statusleiste klicken. Dann wird Ihnen eine Liste aller Tracking-Programme mit Links zu weiterführenden Informationen angezeigt.

Sie können auch den Code genauer betrachten, um so einen noch besseren Einblick in die Funktionsweise des Tracking-Programms zu bekommen. Der Klick auf „blockieren“ verbietet dem Browser einfach auf allen Webseiten den entsprechenden JavaScript-Code auszuführen.
Ghostery ist auch für den Internet Explorer und Chrome erhältlich.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
679387