37748

Geschwindigkeit und Netzausbau

21.11.2008 | 12:41 Uhr | Benjamin Schischka

WAP, bzw. das von WAP genutzte GPRS (General Packet Radio Service), ermöglicht in der Praxis mit rund 56 Kbit/s maximaler Downloadgeschwindigkeit in etwa das Tempo eines V.90-Telefonmodems. Mit 220 Kbit/s circa viermal so schnell ist EDGE (Enhanced Data Rates for GSM Evolution), das als Zwischenschritt zu UMTS gedacht war. UMTS selbst ist mit 384 Kbit/s noch einmal spürbar schneller. Der richtig große Sprung auf DSL-Niveau erfolgt aber erst mit HSDPA, welches in drei Ausbaustufen gegliedert werden kann. In der ersten werden etwa 1800 Kbit/s erreicht, in der zweiten maximal 3600 und in der dritten sogar 7200 Kbit/s.

Mit der dritten HSDPA-Stufe wurde erst 2007 begonnen, weshalb sie noch nicht überall verfügbar ist. Generell ist der Netzausbau je nach Anbieter verschieden.

PC-WELT Marktplatz

37748