Alle Programme im Test leisten gute bis zufriedenstellende Ergebnisse, wenn es um die Erkennung von Viren geht. Bei anderen gefährlichen Programmen, wie den Trojanischen Pferden (siehe Glossar) konnten nur AntiVir und PC-Cillin noch einigermaßen erträgliche Ergebnisse liefern. Esafe kam hier noch nicht einmal über die Hürde von 8 Prozent. InoculateIT Personal Edition erkannte im Bereich Backdoors und Trojanische Pferde nicht mal ein Drittel aller im Test verwendeten Dateien. Die Unterschiede zu seiner käuflichen Version zeigen: InoculateIT Personal Edition ist ein schlechter Botschafter für seinen Hersteller.

Alle Testkandidaten bis auf InoculateIT hatten - in unterschiedlichen Ausmaßen - Probleme, wenn sie Viren reinigen sollten. Oft wird das System nicht korrekt repariert und der Benutzer kann nicht mehr arbeiten. Dieses Manko teilen Sie jedoch mit vielen der kommerziell vertriebenen Programme.

Insgesamt konnte keines der Programme vollständig überzeugen. Zum Schutz des Systems vor den wichtigsten Viren, Würmern und Trojanischen Pferden genügen jedoch AntiVir und PC-Cillin. Beide sind auf Deutsch erhältlich. Wirklich ohne jegliche Einschränkung lässt sich aber nur AntiVir einsetzen, denn PC-Cillin muss man spätestens nach 180 Tagen registrieren und damit bezahlen. Auch auf Grund der gezeigten Leistungen geht daher AntiVir PE als Testsieger der getesteten Freeware-Virenscanner hervor.

Die Ergebnisse im Vergleich:

AntiVir PE: 85,6%

Esafe Desktop: 43,4%

PC-Cillin: 82,4%

InoculateIT PE: 76,4%

PC-WELT Marktplatz

32752