1079145

Die besten Spiele für das iPad

27.09.2017 | 13:30 Uhr |

Für Apples iPad gibt es zigtausend Spiele im AppStore. Wir haben uns durch das schier unendliche Games-Angebot gewühlt und stellen Ihnen die besten Spiele vor.

In den letzten Tagen und Wochen sind eine Reihe hervorragender Spiele für das iPad erschienen. Zeit also, um diesen Ratgeber mit den besten iPad-Spielen zu aktualisieren. Zu den empfehlenswerten Neuzugängen gehören: Thimbleweed Park, The Witness, Cat Quest und Darkest Dungeon (Tablet Edition). Wieso? Das erfahren Sie in der folgenden Galerie:


Apples iPad eignet sich nicht nur zum Arbeiten, sondern auch wunderbar zum Spielen. Mittlerweile kitzeln die Entwickler immer eindrucksvollere Spiele aus dem handlichen Tablet-PC. Die Auswahl an Spielen für das iPad ist enorm: Wir haben für Sie die derzeit  besten iPad-Spiele ausgewählt, die für stundenlangen Spielspaß unterwegs und auf dem Sofa sorgen. Ob Action-, Rollen-, Renn- oder Puzzle-Spiel. Für jeden Geschmack ist da etwas dabei...

Am 6. Juni erschienen für iPads: Monument Valley 2. Der Nachfolger zum äußerst erfolgreichen Monument Valley aus dem Jahre 2014 ist vorerst zeitexklusiv ausschließlich für iOS erhältlich. In Monument Valley 2 stehen eine Mutter und ihr Kind im Mittelpunkt des Geschehens. Dieses Mal müssen also gleich zwei Figuren gesteuert werden. Die Spieler erwarten wieder viele knifflige Rätsel  mit optischen Täuschungen und perspektivischen Verwirrungen.

Die wichtigsten Neuzugänge bisher im Jahr 2017 (Fett = aktuell hinzugefügt): Thimbleweed Park , Cat Quest, Darkest Dungeon (Tablet-Edition) , The Witness , Layton´s Mystery Journey, Monument Valley 2, To The Moon, Old Man´s Journey, Arkanoid vs. Space Invaders, Oxenfree, Mushroom 11, Kingdom: New Lands, Active Soccer DX 2 und Fire Emblem: Heroes.

Die wichtigsten Neuzugänge bisher im Jahr 2016 (Fett = aktuell hinzugefügt): Steamworld Heist, Galaga Wars, Apollo Justice Ace Attorney, Neon Chrome, Microsoft Solitaire Collection, Amateur Surgeon 4, Space Marshals 2, Solitairica, Jade Empire Special Edition, Pixel Cup Soccer 16, Sky Force Reloaded, Super Stickman Golf 3, Really Bad Chess,  The Quest HD,  Lego Jurassic World, The Walking Dead: Michonne, Retro City Rampage DX, Adventures of Mana, Plague Inc., Clash Royale, Final Fantasy IX, Punch Club, Badland 2 und The Room Three.

Die wichtigsten Neuzugänge in 2015: Geometry Wars 3 - Dimentsion, Grim Fandango Remastered, Legend of Grimrock, Chaos Ring 3, Test Chamber, The Trace, Baldurs Gate 2, Fahrenheit, Dragon Quest V, Papers, Please, Oddworld: Strangers Vergeltung, Banner Saga, Dragon Quest III, Xcom: Enemy Within und Icewind Dale (Enhanced Edition).

Die wichtigsten Neuzugänge in 2014: Valiant Hearts: The Great War, Rules!, Anomaly Defenders, Monster Hunter Freedom Unite, Leos Fortune, Hitman Go, Angry Birds Epic, Thomas Was Alone, Broken Age,  FTL - Faster Than Light, Monument Valley, Perils of Man, Tiny Space Adventure, The Room Two, Republique, Cut the Rope 2, Jet Car Stunts 2 und Lego Star Wars: Die Komplette Saga.

Die wichtigsten Neuzugängen in 2013: Plants vs. Zombies 2, Limbo, Asphalt 8, AirTycoon Online, Worms 3, Sid Meiers Ace Patrol, Ms. Splosion Man, Super Stickman Golf 2, Nimble Quest, Eye - the horror game, Joe Danger, Temple Run 2, Dungelot, Battle of the Bulge, Anomaly Korea, Final Fantasy IV, Grand Theft Auto Vice City, Lost Treasures of Infocom, Ravensword: Shadowlands und Karateka.

Ebenfalls mit dabei: Das faszinierende Denkspiel "The Room", in dem der Spieler alle Rätsel eines Raumes lösen muss, ehe er in den nächsten Raum darf. Die weiteren jüngsten Neuzugänge:  Fifa 13, Rayman Jungle Run, Plight of the Zombie, Landwirtschatfs-Simulator 2012 und Gangstar Rio: City of Saints, das düstere und spannende Point-and-Click-Adventure Yesterday, der Zombie-Shooter Dwad Trigger, Minecraft für unterwegs und "Wo ist mein Perry?". Das neue Puzzle-Spiel der "Wo ist mein Wasser?"-Entwickler.

Prince of Persia Classic HD, Crow, Max Payne Mobil, Angry Birds, Waking Mars und Eufloria HD. Bei Prince of Persia Classic HD handelt es sich um ein Remake des Klassikers Prince of Persia mit neuer Optik und neuen Spielmodi. Auch die Steuerung wurde an die Touch-Bedienung auf dem iPad angepasst. Das gilt auch für das Remake des spannenden Shooter Max Payner, dass 10 Jahre nach seinem Erscheinen auf dem PC nun auch auf iOS portiert wurde. Die iOS-Variante wurde von den Entwicklern von Rockstar Games ("Grand Theft Auto", "Red Dead Redemption") entwickelt, denen über Take 2 Interactive die Rechte an Max Payne an gehören. Max Payne 3 erschien im Mai 2012 für Xbox 360 und Playstation 3.

Früher teuer, heute gratis: Die besten Free-to-Play-Spiele

Die Rätselspiele der Professor-Layton-Reihe vom japanischen Entwicklerstudio Level-5 erfreuen sich auf den mobilen Nintendo-Konsolen schon seit Jahren großer Beliebtheit. Zum 10. Geburtstag der Reihe gibt es nun eine Premiere: Der neue Teil Layton´s Mystery ist zunächst nur für iOS und Android erschienen. Die 3DS-Variante (die in Japan bereits erhältlich ist) wird erst später im Jahr erscheinen. Damit dürfen sich Besitzer von Android- und Apple-Geräten als Erste in das jüngste Abenteuer stürzen, dessen vollständiger Titel übrigens wie folgt lautet: Layton´s Mystery Journey - Katrielle und die Verschwörung der Millionäre.  Hier der Trailer zum Spiel:

Wir haben Layton´s Mystery auf dem iPad angespielt - und sind entzückt. Wieso? Lesen Sie einfach weiter....

In dem neuen Teil übernehmen wir die Rolle von Katrielle Layton, die in London diverse Fälle lösen muss. An jeder Ecke warten  neue Rätsel, die teils ziemlich knackig sind. Deren Qualität aber auch schwanken kann. Das sind wir aber von früheren Layton-Abenteuern gewöhnt. Letztendlich geht es darum das Geheimnis des Verschwindens von Professor Hershel Layton zu lüften.

Bis dahin müssen wir zwölf Fälle mit jeweils vielen, vielen Rätseln lösen. Immer wieder gibt es auch ein Wiedersehen mit Charakteren die noch aus früheren Teilen bekannt sind. Die Rätsel fallen äußerst abwechslungsreich aus. Mal sind es reine Denkaufgaben, dann gibt es hier ein Verschieberätsel oder da ein neues Minispiel. Wenn wir Rätsel lösen und die Umgebung erkunden, erhalten wir Münzen. Diese können unter anderem dazu verwendet werden, um Hinweise zu Rätseln zu erhalten. Bis zu drei immer teurer werdende Hinweise gibt es pro Rätsel. Die Hinweise sind aber so gut, und die Rätsel so logisch, dass letztendlich kein Rätsel ungelöst bleiben dürfte.

Nebenbei tauchen wir nach dem Lösen jedes Rätsels immer tiefer in die Story ein, und nähern uns dabei der Klärung der Frage, was mit Professor Layton wirklich geschehen ist. Bis dahin dürften aber viele Stunden vergehen.

Technisch gibt es nichts zu meckern: Das Spiel bietet eine äußerst hübsche Grafik, eine gelungene deutsche Synchronisation und eine für die Touch-Bedienung angepasste Steuerung. Die Spielstände können in der Cloud gespeichert werden. Wer vom Rätseln nicht genug kriegt, der kann auch noch die täglichen Bonus-Rätsel herunterladen.

Das Spiel kostet 17,99 Euro, was für iOS- und Android-Verhältnisse nicht gerade günstig ist. Dafür erhält man aber ein vollständiges Spiel. Über In-App-Käufe gibt es neue Kostüme für den Hauptcharakter und neue Rätsel, wodurch der Gesamtpreis auf knapp 40 Euro steigt. Soviel wird dann auch die 3DS-Variante kosten.

0 Kommentare zu diesem Artikel

PC-WELT Marktplatz

1079145