32532

Genaue Uhrzeit

09.06.2000 | 14:06 Uhr |

PROBLEM: Die Uhr Ihres Rechners ist äußerst ungenau. Zwar gibt es als Hardware-Erweiterung Funkuhr-Empfänger für den PC. Diese Lösung ist jedoch teuer, der Einbau ist zeitaufwendig, und der Empfang ist nicht überall gut.

LÖSUNG: Das für private Nutzung kostenlose Settime Client 2.1:.2 synchronisiert Ihre PC-Uhr mit Atomzeit-Servern im Internet - Sie müssen also für den Einsatz des Programms regelmäßig online sein. Das englischsprachige Utility merkt, wenn Sie den Kontakt zum Internet herstellen, und synchronisiert dann die Uhr automatisch. Über die Schaltfläche "connect" lässt sich die Funktion auch manuell auslösen (für private Nutzung kostenlos, Win 95/98, NT 4; www.breeseitc.com/products/ product.asp?productid=2 , Settime21:2. EXE, 1:,04 MB).

Installation: Führen Sie die Datei Settime21:2.EXE aus, und folgen Sie den Anweisungen der Software. Am Ende der Installation will das Setup-Programm Ihren Namen und Ihre Mail-adresse erfahren. Vermutlich dient das dem Zweck, dass der Hersteller Ihnen ab und an Informationen zuschicken kann. Wir haben es ausprobiert: Die Software funktioniert auch mit unsinnigen Eingaben.

Konfiguration: Settime Client lässt sich vielfältig konfigurieren. Sie finden alle Einstellungen auf der Registerkarte "Options". Wählen Sie dort im Listenfeld den Eintrag "Session Information". Settime Client blendet daraufhin ein weiteres Listenfeld ein, in dem sich die Atomzeit-Server auswählen lassen. Der erste Eintrag "clock.isc.org" funktionierte in unserem Test tadellos. Ein paar der anderen Server wussten nicht, dass gerade Sommerzeit ist. Wenn Sie im oberen Listenfeld "Program Settings" wählen, kommen Sie zu weiteren interessanten Optionen. Aktivieren Sie dort beispielsweise "Check time on startup/connect", versucht das Tool entweder beim Start oder wenn Sie online gehen, die korrekte Zeit abzufragen.

Die Option "Close program on time check" beendet das Utility nach dem Stellen der Uhr automatisch. Vorsicht: Sie sollten die beiden zuletzt genannten Optionen nicht gleichzeitig aktivieren. Bei einer Standleitung besteht die Gefahr, dass Sie keinen Zugriff mehr auf die Software bekommen: Das Programm startet, synchronisiert die PC-Uhr mit dem Atomzeit-Server und beendet sich sofort wieder. Falls es Ihnen dennoch einmal passiert, starten Sie Settime Client das nächste Mal mit dem Parameter /noclose.

PC-WELT Marktplatz

32532