1142394

Gemeinsame Ordner und Fernzugriff auf einen PC

26.10.2011 | 08:35 Uhr | Thorsten Eggeling

3. Den gemeinsamen Ordnerzugriff steuern
In den Eigenschaften jedes in Live Mesh konfigurierten Ordners steht hinter „Freigegeben für“ bisher nur der Internet-Link „Nur mich“. Nach einem Klick darauf öffnet sich der Internet-Browser mit der Live-Mesh-Oberfläche im Internet. Tippen Sie hier die E-Mail-Adressen von bis zu neun Personen ein, denen Sie den Zugriff auf den Ordner erlauben wollen. Sie können auch auf „Aus der Kontaktliste auswählen“ klicken und dann Personen aus der Kontaktliste auswählen.

Hinter jedem Namen ist standardmäßig „Kann Dateien hinzufügen, bearbeiten und löschen“ eingestellt. Sie können auch „Kann Dateien hinzufügen, bearbeiten und löschen und Berechtigungen ändern“ auswählen. Mit dieser Option sollten Sie aber vorsichtig sein. Damit lässt sich die Berechtigung so einstellen, dass Sie selber danach keinen Zugriff mehr auf den Ordner haben. Klicken Sie zum Abschluss auf „Speichern“. Windows Live versendet dann eine Einladungs-E-Mail. In dieser muss der Empfänger auf „Einladung anzeigen“ klicken, sich bei Windows Live anmelden und dann auf „Annehmen“ klicken.

So steuern Sie PCs aus der Ferne

Der Empfänger kann über die Internet-Oberfläche auf die enthaltenen Dateien zugreifen oder selbst Windows Live Mesh installieren und dann einen Ordner auf seiner Festplatte mit Ihrem freigegebenen Ordner synchronisieren. Wenn Sie eine Freigabe entfernen möchten, klicken Sie beim jeweiligen Ordner auf „Berechtigungen bearbeiten“ und dann jeweils auf das Kreuzchen vor den Personen, denen Sie den Zugriff auf den Ordner nicht mehr erlauben wollen.

4. Fernzugriff über Live Mesh auf einen PC
Mit Live Mesh können Sie auch über das Internet auf einen anderen PC zugreifen. Das ist vor allem dann praktisch, wenn Sie vergessen haben, eine benötigte Datei in den synchronisierten Ordner zu kopieren. Klicken Sie beispielsweise auf Ihrem Büro-PC in Live Mesh auf „Remote“ und dann auf „Remoteverbindung mit diesem Computer zulassen“. Melden Sie sich dann bei Windows ab. Wenn Sie sich nicht abmelden, muss die Remote-Verbindung erst manuell bestätigt werden und ist daher nicht automatisch möglich.

Zu Hause gehen Sie in Live Mesh auf „Remote“ und klicken unter dem Namen des Büro-PCs auf „Verbindung mit diesem Computer herstellen“. Nach der Anmeldung haben Sie Zugriff auf den Desktop des Büro-PCs. Um eine Datei zu übertragen, markieren Sie diese im Windows-Explorer, halten die Strg-Taste gedrückt und tippen auf die Taste C. Im Windows-Explorer des lokalen PCs fügen Sie die Datei ein, indem Sie bei gedrückter Strg-Taste auf die Taste V tippen.

PC-WELT Marktplatz

1142394