252755

Geknackt: Microsoft Money 99

Die Finanzsoftware von Microsoft speichert alle Benutzerdaten und einige Standardinformationen in einer Datei mit der Dateierweiterung .MNY. Dabei handelt es sich um eine umbenannte Access-Datenbank (Dateierweiterung .MDB). Money 99 legt dort alle Informationen grundsätzlich unverschlüsselt ab, egal ob man ein Passwort vergeben hat oder nicht. Das Passwort selbst wird vom Programm nur abgefragt und auf Korrektheit hin überprüft.

Um eine passwortgeschützte Money-Datei zu öffnen reicht es daher, mit einem Hex-Editor das Passwort zu überschreiben und damit zu löschen. Es ist in der Datei von Position 42 (hex) bis 4F (hex) verschlüsselt gespeichert. Nach dieser Änderung sind alle Daten für jedermann mit Money 99 ohne Passwort zugänglich. Als Vorlage zum Auffinden der Stelle, an der das Passwort steht, kann beispielsweise eine neu erstellte Money-Datei ohne Passwort dienen. In der Regel handelt es sich um die 14-Byte lange Folge 86 FB EC 37 5D 44 9C FA C6 5E 28 E6 13 B6 (jeweils Hex-Werte).

Obwohl die Datendatei im Access-Datenformat gespeichert ist, lässt sich die Datei nicht mit Access öffnen, was man - mit etwas mehr Hack-Aufwand - allerdings auch ändern kann.

PC-WELT Marktplatz

252755