100044

Gebühren

26.02.2008 | 08:17 Uhr |

Eigene Automaten von der Wirecard Bank AG gibt es derzeit nicht. Ab einem Betrag von 2500 Euro, die jährlich bewegt werden, ist eine Identitätsbestätigung via PostIdent-Verfahren nötig.

Beim Aufladen des Kontos per Überweisung fällt grundsätzlich 1 Euro Gebühr an, unabhängig von der Höhe des Betrages. Beim Aufladen per Kreditkarte behält die Bank drei Prozent ein, mindestens aber 1 Euro, via Lastschrift 1,99 Prozent und ebenfalls mindesten 1 Euro.

Gebühren: In dieser Tabelle sind alle anfallenden Gebühren in verschiedenen Währungen aufgelistet. (Quelle: Wirecard)
Vergrößern Gebühren: In dieser Tabelle sind alle anfallenden Gebühren in verschiedenen Währungen aufgelistet. (Quelle: Wirecard)
© 2014

Die Überweisung von einem Wirecard-Konto auf ein anderes Wirecard-Konto erfolgt über ein Peer-to-Peer-System und praktisch in Echtzeit – Kostenpunkt: 50 Cent. Für die Sicherheit sorgt eine Mobile TAN, die der Überweisende auf sein Handy per SMS übertragen bekommt.

Die normale Nutzung beim Einkauf bleibt für den Kunden kostenlos – außer es handelt sich um eine fremde Währung, dann sind 1,5 Prozent fällig. Bei Rückbuchung behält die Wirecard Bank 1 Prozent ein, mindestens aber 10 Euro.

PC-WELT Marktplatz

100044