160302

Gamespy 3D als Multiplayer-Client

29.04.2003 | 11:38 Uhr |

Wer 3D-Action-Spiele wie "Medal of Honor", "Return to Castle Wolfenstein" oder "Serious Sam 2" online zocken will, kommt nicht um die Installation der englischsprachigen Zusatz-Software " Gamespy 3D " herum. Obwohl nahezu alle aktuellen Spiele über eine integrierte Multiplayer-Verwaltung verfügen, ist der "Gamespy"-Client bereits seit Jahren die erste Wahl.

Der Grund: Während die im Spiel eingebauten Routinen kaum weiterführende Optionen bieten, gibt Ihnen "Gamespy 3D" jede Menge mächtiger Funktionen in die Hand. Angefangen bei der Unterstützung der wichtigsten Spiele - die aktuelle Version unterstützt über 90 Multiplayer-Games bzw. Demos - über die Möglichkeit, häufig besuchte Angebote in einer Favoriten-Liste zusammenzufassen bis hin zum Auto-Update-Feature.

Hervorragende Zusatz-Software: Mit Gamespy 3D tauchen Sie in die Welt der Action-Spiele ein und können derzeit an über 90 verschiedenen Spielen teilhaben und sich mit anderen Anwendern messen.

Das durch Werbeeinbledungen finanzierte Tool (Vollversion für 20 US-Dollar pro Jahr) ist ein Muss für ambitionierte Online-Spieler. Die Bedieneroberfläche wirkt zwar auf den ersten Blick unübersichtlich, was den einen oder anderen Anwender abschrecken dürfte. Doch wer sich einmal eingearbeitet hat, möchte die intelligenten Features nicht mehr missen.

Das dreigeteilte Interface präsentiert Ihnen zu jedem der unterstützten Spiele die "Master Server", die einzelnen registrierten Server sowie die derzeitigen Spielteilnehmer. Als nette Dreingabe erfahren Sie sogar alle Parameter, die der jeweilige Administrator eingestellt hat. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn Sie beispielsweise in ein "Half Life"-Teamplay einsteigen möchten, bei dem auch Friendly Fire möglich ist.

Dank der umfangreichen Filteroptionen begrenzen Sie die Auswahl der Server auf diejenigen, die Ihren Kriterien am nächsten kommen. So definieren Sie die maximale Antwortzeit, verzichten auf bestimmte Server oder blenden all jene aus, auf denen Cheats erlaubt sind.

Die so generierte Liste liefert alle Infos (Ping, Anzahl der Spieler, Map etc.), die Sie vor dem Start eines Spiels benötigen. Falls Ihnen die Anzeige zu detailliert ist, passen Sie sie einfach an Ihre Wünsche an. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Spaltenüberschrift, wählen den Befehl "Select Display Columns" und markieren alle unerwünschten Spalten.

PC-WELT Marktplatz

160302