Bezeichnung

Win32/FunLove

Typ

Windows-32-Bit-Dateivirus

Erstes Auftreten

November 1999

Verbreitung

selten

Infektionsweg

Der für 32-Bit-Windows-Programme geschriebene Virus wird nicht resident, nistet sich also anders als beispielsweise der BIOS-Killer CIH nicht dauerhaft im Arbeitsspeicher der von ihm befallenen Rechner ein. Statt dessen sucht er beim Aufruf einer verseuchten Datei gezielt auf allen Netzlaufwerken nach infizierbaren Programmdateien mit den Dateierweiterungen .EXE, .OCX und .SCR. Diesen Infektionsprozeß läßt der Virus im Hintergrund laufen, so daß der Nutzer des verseuchten Programms keine Verzögerung beim Programmstart bemerkt.

Besonderheiten

In Anspielung auf den Namen einer Rockgruppe erscheint in infizierten Programmen der Text "~Fun Loving Criminal~".

PC-WELT Marktplatz

686650