142257

Für jeden Dienst ein spezielles Tool

09.04.2002 | 11:30 Uhr |

Voraussetzung für die Kommunikation per Instant Messenger ist, dass Ihr Gegenüber ebenfalls ein solches Programm benutzt. Lange Zeit war es nötig, dass alle Chatpartner das gleiche Tool einsetzen. Denn die Protokolle der diversen Anbieter sind nicht kompatibel. Zudem verfügt jeder Dienst über eigene Messenger-Server - die Server der einzelnen Dienste sind untereinander nicht verbunden.

Mit den Utilities Trillian und Myjabber gibt es nun aber Programme, die beinahe alle Protokolle kennen und zu den unterschiedlichen Servern Kontakt aufnehmen können. Die Unternehmen, die die Messenger-Dienste betreiben - unter anderem AOL und Yahoo -, sind darüber wenig begeistert und versuchen beispielsweise Trillian den Zugang zu ihren Servern zu verweigern. Denn sie finanzieren sich durch Werbung, die in Trillian nicht angezeigt wird.

Bisher haben die Trillian-Programmierer aber immer einen Weg gefunden, die Sperren zu umgehen. In diesem Artikel klären wir die häufigsten Fragen, die rund um das Thema Instant Messaging auftauchen.Übrigens: Die gute alte Mail hat natürlich weiterhin ihre Daseinsberechtigung, etwa für formelle Nachrichten.

PC-WELT Marktplatz

142257