1631866

Fünf Tipps, um vertrauenswürdige Online-Shops zu erkennen

20.11.2012 | 12:09 Uhr | Peter Stelzel-Morawietz

Die folgenden Tipps zeigen Ihnen noch einmal in Kurzform, worauf es bei der Auswahl eines Internethändlers ankommt:

1. Die Bewertungen auf Online-Preissuchmaschinen basieren auf der Beurteilung bisheriger Käufer in punkto Kundenfreundlichkeit eines Händlers. Je mehr Urteile, desto aussagekräftiger das Ergebnis.

2. „Lesen“ Sie Händlerbeurteilungen richtig: 98 Prozent Kundenzufriedenheit bei Ebay bedeuten, dass bei zwei Prozent der Käufe etwas richtig schiefläuft. Denn viele Käufer schrecken aus Angst vor „Rachebewertungen“ vor einer schlechten Kritik zurück.

3. Verfügt ein Händler über eines der Gütesiegel Trusted Shops, Safer Shopping vom TÜV Süd, Datenschutz Cert oder Geprüfter Onlineshop, sind gewisse Mindeststandards garantiert. Nutzen Sie dabei angebotene Käuferschutzsysteme.

4. Die Zahlungsvariante per Rechnung ist vorteilhaft, weil Sie erst bezahlen, wenn Sie die Ware bekommen. Vergleichsweise sicher sind zudem das Giropay-Verfahren, bei dem Sie online über Ihre Hausbank bezahlen, sowie Paypal, das einen Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie bietet. Manche Händler verlangen eine Gebühr beim Bezahlen mit Paypal.

5. Wenn etwas mit der bestellten Ware nicht stimmt, nutzen Sie das Widerrufsrecht: Ohne Angaben von Gründen können Sie sämtliche Online-Bestellungen 14 Tage lang zurückschicken – bitte immer als versichertes Paket.

PC-WELT Marktplatz

1631866