30012

Führungslinien einblenden

Um Führungslinien einzublenden, klicken Sie mit Rechts auf eine freie Stelle in der Folie und wählen anschließend im Kontextmenü Raster und Führungslinien. Aktivieren Sie danach die Programmoption „Zeichnungslinien auf dem Bildschirm anzeigen“.

Führungslinien per Schnellstartleiste

Sie werden Führungslinien bestimmt häufig brauchen. Grund genug, den entsprechenden Befehl in der Office-Schnellstartleiste abzulegen: Klicken Sie auf ein beliebiges SmartArt-Objekt. Gehen Sie in der Multifunktionsleiste zum Register SmartArt-Tools (Format). Klicken Sie jetzt auf das Einblendmenü Anordnen und wählen Sie Ausrichten. Nun sehen Sie den Befehl Rastereinstellungen. Drücken Sie mit Rechts auf diesen, nehmen Sie Zu Symbolleiste für den Schnellzugriff hinzufügen.

Kürzel für die Führungslinien

Ein kleines, aber feines Detail: Jedes Symbol in der Schnellstartleiste lässt sich auch über die Tastatur aufrufen. Dabei orientiert sich das Kürzel an der Position des Objekts in der Schnellstartleiste. Wenn sich Ihr Symbol für die Rastereinstellungen zum Beispiel an der vierten Position von links befindet, lautet das Kürzel Alt+4.

Rasterwirkung ausschalten

Genau wie die Objekte orientieren sich Führungslinien an einem unsichtbaren Raster. Das heißt, sie lassen sich nicht stufenlos verschieben. Um diese magnetische Wirkung temporär auszuschalten, halten Sie die Alt-Taste gedrückt, während Sie eine Führungslinie verschieben. Wird Alt gedrückt, während Sie Grafiken oder Text verschieben, hebt PowerPoint sowohl die magnetische Wirkung des unsichtbaren Rasters als auch die Führungslinien auf.

Duplizieren und löschen

Zwei Führungslinien sind gut, mehr davon wären manchmal besser. Drücken Sie die Ctrl-Taste, während Sie eine Führungslinie verschieben, um diese zu duplizieren. Möchten Sie eine Führungslinie wieder loswerden, bewegen Sie diese einfach aus der Folie hinaus.

Der Artikel stammt von unserer Schwesterpublikation PCtipp .

PC-WELT Marktplatz

30012