Channel Header
1951339

So richten Sie Ihre Fritzbox richtig ein

22.02.2019 | 13:34 Uhr |

Da die Fritzbox viele Provider unterstützt, ist die erstmalige Einrichtung einer DSL-Verbindung schnell erledigt. In diesem Workshop, in dem die Fritzbox 7590 zum Einsatz kommt, geht’s um die Konfiguration der DSL-Verbindung.

1. Öffnen Sie die Konfigurationsmaske der Fritzbox im Browser , klicken Sie in der linken Spalte auf „Assistenten“ und entscheiden Sie sich dann für den blau eingefärbten Befehl „Internetzugang einrichten“.

Eingaben überprüfen
Vergrößern Eingaben überprüfen

2. Um die Konfiguration durchführen zu können, müssen Sie die Zugangsdaten, die Sie von Ihrem Internetprovider erhalten haben, parat haben. Hilfreich ist, dass die Fritzbox 25 Anbieter kennt, was die Einrichtung vereinfacht. Wählen Sie im Dialog „Internetzugang einrichten“ aus der Liste Ihren Provider aus, etwa „Telekom“, markieren Sie die Option „Einrichtung mit manueller Eingabe von Zugangsdaten“ und fahren Sie mit „Weiter“ fort.

Tipp: So aktualisieren Sie Ihre Fritzbox per Firmware-Update

Providerauswahl erweitern
Vergrößern Providerauswahl erweitern

3. Sind Sie Kunde eines anderen Providers, klicken Sie auf „Weitere Internetanbieter“, um die Auswahl zu erweitern. In dieser Liste finden sich zusätzliche Anbieter, darunter „congstar“, „Hansenet“ und „M-Net“. Haben Sie Ihren Provider gefunden, markieren Sie den Eintrag. Ansonsten wählen Sie „Anderer Internetanbieter“ und tippen bei „Name“ seine Bezeichnung ein. Fahren Sie mit einem Klick auf die Schaltfläche „Weiter“ fort.

Die Eingabe der Zugangsdaten
Vergrößern Die Eingabe der Zugangsdaten

4. Ganz gleich, für welchen Internetanbieter Sie sich entschieden haben – die Eingabe der Zugangsdaten ist nahezu identisch. Lediglich die Eingabemasken unterscheiden sich voneinander. In diesem Workshop richten wir einen DSL-Zugang der Telekom ein. Tippen Sie die erforderlichen Daten ein: „Zugangsnummer“, „Persönliches Kennwort“, „Anschlusskennung“ und „Mitbenutzernummer“. Diese Daten haben Sie von der Telekom bei Abschluss Ihres DSL-Vertrages erhalten. Bestätigen Sie die Auswahl mit einem Klick auf „Weiter“.

Verbindungsart auswählen
Vergrößern Verbindungsart auswählen

5. Bei einigen Providern, beispielsweise QSC, NetCologne / NetAachen und Be-Converged steht vor der Eingabe der Zugangsdaten noch die Auswahl der richtigen Verbindungsart respektive des gewählten Tarifs auf dem Programm. Diese Informationen haben Sie vom Anbieter bei Abschluss des DSL-Vertrags erhalten. Markieren Sie die passenden Optionen und klicken Sie auf „Weiter“, um mit der Einrichtung fortzufahren.

"Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" sollte aktiv sein
Vergrößern "Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen" sollte aktiv sein

6. Der Assistent zeigt Ihnen die gewählten Einstellungen an. Überprüfen Sie die Angaben noch einmal und achten Sie darauf, dass die Option „Internetverbindung nach dem Speichern der Einstellungen prüfen“ aktiviert ist, damit die Fritzbox die soeben neu eingerichtete Internetverbindung auch gleich testet.

Fritzbox ausreizen: Mehr machen mit dem Router

Tarifmodell anpassen
Vergrößern Tarifmodell anpassen

7. Sollten Sie zu den wenigen Nutzern gehören, die nicht per Flatrate im Internet unterwegs sind, klicken Sie auf den Link „Tarifmodell ändern“, markieren „Zeittarif“ und bestätigen mit einem Klick auf „OK“.

Kann die Internetverbindung hergestellt werden?
Vergrößern Kann die Internetverbindung hergestellt werden?

8. Klicken Sie auf „Weiter“, testet die Fritzbox, ob die Internetverbindung hergestellt werden kann. Hat alles geklappt, wird die Meldung „Die Prüfung der Internetverbindung war erfolgreich“ ausgegeben. Schließen Sie den Assistenten mit einem Klick auf „Weiter“.

Der Online-Monitor
Vergrößern Der Online-Monitor

9. Interessiert es Sie, wie viele Daten Sie im Laufe der letzten Zeit aus dem Internet heruntergeladen haben, klicken Sie in der Konfigurationsmaske auf „Internet –› Online-Monitor“ und bringen dann das Register „Online- Zähler“ nach vorne. Hier listet die Fritzbox alle in den letzten zwei Monaten über den DSL-Anschluss gesendeten und empfangenen Daten in Megabyte auf.

Verbindung neu aufbauen
Vergrößern Verbindung neu aufbauen

10. Sollte es im laufenden Betrieb zu Problemen mit der DSL-Verbindung kommen, können Sie die Fritzbox anweisen, die Verbindung neu aufzubauen. Dazu gehen Sie vor, wie im vorigen Schritt beschrieben, und bringen das Register „Online-Monitor“ nach vorne. Klicken Sie auf „Neu verbinden“, trennt der Router die Verbindung ohne weitere Nachfrage und baut sie danach neu auf.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
1951339