147122

Frauen in der Mehrzahl: Dating-Café

27.02.2009 | 12:44 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Dating-Cafe hat sich ein auf den ersten Blick kurios erscheinendes Preismodell einfallen lassen. Frauen unter 45 Jahren können generell alle Dienste kostenlos nutzen, Männer jeglichen Alters sowie Frauen über 45 Jahre können das so genannte Dating Cafe einen Monat lang kostenlos in vollem Umfang testen. Wer kostenlos Mitglied ist, kann ein Teilnehmerprofil mit Foto, Sound und Video anlegen und sich damit anderen schmachtenden Herzen präsentieren. Außerdem bekommt man ein eigenes Postfach. Nach Ablauf dieses kostenlosen Test-Monats können Männer kostenlos aber nur noch in Kontakt zu Frauen treten, die älter als 45 Jahre sind. Wollen Männer auch mit jüngeren Frauen Kontakte schließen, müssen sie zahlendes Mitglied werden. Frauen über 45 wiederum müssen zahlendes Mitglied werden, wenn sie selbst anschreiben wollen. Frauen unter 45 behalten wie gesagt kostenlos alle Möglichkeiten und Funktionen. Diese Konditionen gefallen offensichtlich dem vorgeblich schwachen Geschlecht und sorgen für einen relativ hohen Frauenanteil.

Zu den Kosten: für einen Monat Vollmitgliedschaft bezahlt man 18,90 Euro, für drei Monat 39,90 Euro und für sechs Monate 59,90 Euro. Wer gleich ein Jahr lang auf Partnersuche gehen will, muss 88,90 Euro berappen. Für spezielle Events wie Blinddate-Dinner muss man extra bezahlen.

Fake-Accounts haben es bei Dating-Cafe schwer, sehr schwer sogar. Denn jeder Interessierte muss sich anhand eines Dokuments identifizieren, beispielsweise mit einer Kopie des Personalausweises. Erst wenn dieser Nachweis bei Dating-Cafe vorliegt, geht die Post ab. Wer sofort bezahlt, muss zumindest seine Kontodaten offenlegen. Das Bezahlen ist möglich per Kreditkarte, Lastschrift, PayPal/T-Pal, Überweisung und Bargeld.

Alle Teilnehmer können sich auf der Dating-Cafeseite mit ihren Profilen darstellen und selbst in fremden Profilen stöbern. Dating-Cafe bietet darüber hinaus auch andere Dienste an, damit suchende Herzen zueinander finden. Beispielsweise vermittelt Dating-Cafe Singlereisen, Single-Events, Singlepartys und Single-Coaching. Zu jedem erspähten Singleprofil wird die Entfernung zum eigenen Standort in Kilometern per Luftlinie angezeigt. Anzeigen lassen sich zeitgleich in mehreren Rubriken schalten. Sie können also für verschiedene Zwecke gleichzeitig einen Partner suchen, beispielsweise einen speziellen Partner, der Sie beim Ski-Fahren begleiten soll.

Dating-Cafe blendet auf seiner Startseite die aktuelle Zahl der registrierten Mitglieder ein. Bei Redaktionsschluss waren das demnach 1.159.977 Singles. Davon sollen 52 Prozent Frauen sein. Angesichts des ungewöhnlichen Preismodells erscheint das durchaus glaubhaft.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
147122