176406

Frage 1: Was bedeutet überhaupt "Support"?

12.08.2010 | 14:08 Uhr | Benjamin Schischka

Grundsätzlich ist das Minimum an Service, den wir voraussetzen, um etwas "Support nennen zu können, mindestens eine assistierte Option zur Produktbetreuung, sowie kostenlose und regelmäßige Updates. Für den Nutzer bedeutet das: die Möglichkeit, ohne Umstände Microsoft im Problemfall zu kontaktieren und in irgendeiner Form Hilfe zu erhalten. Außerdem die Möglichkeit, kostenlose Sicherheits-Updates herunterzuladen, zum Beispiel über Windows Update oder das Microsoft Download Center.

Hierbei ist es wichtig, nochmal zu betonen, dass "Support" nicht gleichbedeutend ist mit speziellen, kostenlosen Angeboten für Kunden und Nutzer. Angebote wie der Premium Support, Professional Support oder auch einfacher, kostenloser Support sind für den Hersteller optional. Dass Microsoft sie trotzdem anbietet, liegt einzig im Ermessen des Herstellers. Faktoren, die dieses Angebiot beeinflussen sind die aktuelle Marktsituation und Nachfrage, sowie technische Realisierbarkeit. In diesem Minimum an Service sind auch weder Patches enthalten, die nicht der Sicherheit eines Systems dienen, noch etwaige Designänderungen. Auch diese Services werden von Microsoft optional angeboten, nachdem die Produkt-Teams sie fallweise beurteilt haben.

PC-WELT Marktplatz

176406