176406

Frage 4: Wenn ich ein altes Service Pack benutze, welche Hilfe kann ich dann noch in Anspruch nehmen?

12.08.2010 | 14:08 Uhr | Benjamin Schischka

Für diejenigen Nutzer, die noch ein nicht mehr unterstütztes Service Pack benutzen – in diesem Fall XP SP 2 – bietet Microsoft sogenanntes gLimited Troubleshootingh an – also eine begrenzte Hilfestellung bei Problemfällen. Dieser Support sieht folgendermaßen aus: einige ausgewählte Patches und Hotfixes werden über den Microsoft Kundenservice und spezielle andere Microsofts Supports, zum Beispiel den Premium Support, weiterhin angeboten; sind für die Fehlerbehebung Patches, Sicherheitsupdates oder andere Software nötig, müssen die Nutzer auf ein unterstütztes Service Pack updaten.

Der Zugang zu Premium Support wie beispielsweise der Anspruch auf Außendiensttechniker, technische Kundenbetreuung und Beratung für Anwendungsentwicklung, bleibt weiterhin erhalten. Ebenso die Unterstützung durch Support-Professionals für Nutzer ohne Kunden-Support-Vertrag. Einzig, wenn Sie Hotfixes, Sicherheitsupdates und Zeitzonen-Updates benötigen, müssen Sie auf ein aktuelles, unterstütztes Service Pack zurückgreifen. Diese Richtlinie wurde entworfen, um zusätzliche Unterstützung und Flexibilität für diejenigen Nutzer zu bieten, die noch nicht auf ein unterstütztes Service Pack umgestiegen sind. Trotzdem empfiehlt Microsoft dringend, stets ein aktuelles System zu nutzen, da nur so ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert ist.

PC-WELT Marktplatz

176406