781780

Firefox 4.0: Die neuen Funktionen im Überblick

21.01.2011 | 11:55 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Firefox 4.0: Die Oberfläche
Vergrößern Firefox 4.0: Die Oberfläche
© 2014

Die Oberfläche von Firefox 4.0 wurde grundlegend überarbeitet und die Tabs sind nun an oberster Stelle positioniert. Die Optik und Bedienung von Firefox 4.0 passt sich besser dem verwendeten Betriebssystem an. Das Menü verbirgt sich hinter einem roten "Firefox"-Schriftzug links oben im Fenster. Die bisherige Menüzeile ist standardmäßig ausgeblendet. Um die Menüzeile einzublenden, drücken Sie die "Alt"-Taste. Nach einem erneuten Druck auf die "Alt"-Taste wird die Menüzeile wieder ausgeblendet.

Der neue Firefox-Button oben links ist die wohl auffälligste Neuerung des Mozilla-Browsers. Er vereint die alten Menüpunkte „Datei“, „Bearbeiten“, „Ansicht“, „Chronik“, „Lesezeichen“, „Extras“ und „Hilfe“, ordnet sie aber gleichzeitig neu aufgeräumt an. So ist beispielsweise die Private-Browsing-Funktion deutlich schneller zu erreichen. Das Design erinnert dabei stark an Opera.

Firefox Sync
Vergrößern Firefox Sync
© 2014

Viele Anwender nutzen Firefox nicht nur auf einem Rechner, sondern auf mehreren Rechnern und womöglich auch noch auf mobilen Geräten. Über Firefox Sync können künftig alle Favoriten, Passwörter, Einstellungen, Verlauf und geöffnete Treiber über Mozillas Cloud-Server oder eigene Server hinweg synchronisiert werden. Firefox Sync ist standardmäßig abgeschaltet und kann über die Einstellungen im Tab "Sync" aktiviert. Zur Einrichtung ist eine Mail-Adresse und ein Passwort notwendig. Über diese Zugangsdaten können Sie dann auch auf jedem anderen Rechner die Synchronisierung durchführen.

Firefox 4.0: Der neue Add-On-Manager
Vergrößern Firefox 4.0: Der neue Add-On-Manager
© 2014

Im "Add-ons-Manager" (Firefox-Menü, Add-Ons) werden die bereits installierten Add-Ons, Themes (Erscheinungsbild) und Plugins nun übersichtlich und an einer zentralen Stelle präsentiert. Über "Add-ons suchen" können Sie bequem auf die Suche nach neuen Add-Ons gehen. Der nervige Neustart nach der Installation eines neuen Add-Ons ist weiterhin notwendig (Stand: Firefox 4.0 Beta 9), wobei Mozilla angekündigt hat, diesen Umweg künftig abschaffen zu wollen.

Praktisch: Wenn Sie eine bereits geöffnete Webadresse im neuen Tab eintippen, dann wird in der intelligenten Adressleiste als erster Eintrag "Wechseln zum Tab" angezeigt, wodurch Sie blitzschnell zum entsprechenden Tab springen können. Der Eintrag wird übrigens auch dann angezeigt, wenn Sie nur einen Bruchteil der URL eingeben.

Firefox 4.0: Tab Panorama
Vergrößern Firefox 4.0: Tab Panorama
© 2014

Die Browser-Tabs lassen sich mit einem neuen Feature, das auf den Namen Firefox Panorama alias Tab Candy hört, sortieren und gruppieren. Dazu klicken Sie auf das Icon "Tabs gruppieren" ganz rechts in der Tab-Zeile. Sie gewinnen damit einen visuellen Eindruck Ihrer geöffneten Seiten und können diese nach Zusammengehörigkeit sortieren. Beispielsweise alle Tabs, die Bilder enthalten, in einer neuen Gruppe zusammenfassen. Solche Tabs-Gruppen können Sie nach Belieben anlegen und deren Größe in der Vorschau mit der Maus anpassen.

PC-WELT Marktplatz

781780