Channel Header
235333

Finjan Secure Browsing

12.01.2010 | 15:03 Uhr |

Finjan Secure Browsing für Internet Explorer und Firefox geht bei der Ermittlung verdächtiger Websites anders vor als die anderen hier vorgestellten Tools. Er vertraut nämlich nicht auf Blacklists sondern auf Echtzeit-Scans, mit denen er Schadcode aufgrund seiner Struktur erkennen will – ähnlich wie die heuristische Virenerkennung.

Finjan Secure Browsing
Vergrößern Finjan Secure Browsing
© 2014

Auch hier dienen Ampelfarben zur Einstufung, wobei Gelb für Websites steht, die nicht gescannt werden konnten. Rot kennzeichnet Seiten, die wahrscheinlich Malware enthalten. Finjan überprüft übrigens auch Links in Twitter-Beiträgen. Der Finjan-Button unten rechts im Browser bietet Zugriff auf die Optionen. Insgesamt hinterließ Finjan aber ein zwiespältiges Ergebnis bei der Trefferquote.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
235333