1484215

Fehlender Schutz für Kunden- und Firmendaten

28.07.2012 | 07:07 Uhr |

Outdoor-Tablet-PCs werden auch im Berufsalltag verwendet. Trotzdem fehlen oftmals Features um Kunden- und Firmendaten zu schützen, wie das US-amerikanische Ponemon-Institut mit ihrer Studie „Global Study on Mobility Risks“ feststellte.

Positive Ausnahme stellt das Panasonic Toughpad FZ-A1 dar. Der mobile Begleiter verschlüsselt die Daten, stellt erweiterte VPN-Funktionen und eine Authentifizierungsfunktion sowie ein Trustet-Boot-Verfahren bereit. Das Twinhead Durabook T7M verfügt über ein Passwort-Management, TPM 1.2 und ein Kensington-Schloss.

Business-Anwender sollten genauso Wert auf die Datensicherheit legen wie auf die Robustheit der Outdoor-Tablet-PCs. Bei einem Verlust des Geräts fehlt mehr als nur ein mobiles Endgerät.

Outdoor-Tablet-PCs sind keine Leichtgewichte

Outdoor-Tablets sind deutlich schwerer als ihre herkömmlichen Pendants. Zum Vergleich: Das iPad mit WLAN- und 4G-Unterstützung wiegt 662 Gramm. Der robuste Tablet-Rechner Getac E100 bringt 1,4 Kilogramm auf die Waage. Das Panasonic Toughpad FZ-A1 ohne Stift ist mit 970 Gramm leichter.

Im Gegensatz zu Outdoor-Notebooks sind die Tablet-PCs Leichtgewichte. Das ToughbookCF-19 wiegt 2,3 Kilogramm und gilt trotzdem als leichtes robustes Laptop.

PC-WELT Marktplatz

1484215