Windows XP (Codename Whistler) ist in der aktuellsten Version vor allem bunter geworden. Vielen dürfte das schon zu bunt sein. Wer den farbigen Schnickschnack nicht mag, kann ihn aber leicht ausschalten. Dann sieht Windows XP so aus, wie sein Vorgänger.

Interessant ist "Luna" vor allem für Anwender, die ein bisschen mehr Leben auf ihren Desktop bringen möchten. Dabei gibt "Luna" nur einen Eindruck davon, was demnächst möglich sein wird. Es wird nicht lange dauern, bis viele andere Gestaltungen des Desktops zur Verfügung stehen - sei es von Microsoft selbst oder von Privatleuten. Microsoft geht damit einen Schritt in Richtung "Skins" für das Betriebssystem.

Erstaunlich ist vor allem, dass trotz der vielen grafischen Spielerein die Geschwindigkeit des gesamten Systems kaum merklich zurückgeht. Hier scheint Microsoft ganze Arbeit geleistet zu haben. Und das, obwohl Kritiker immer behauptet haben, das System würde zu viel Rechenzeit für Spielereien benötigen.

PC-WELT Marktplatz

252445