1841961

Das Ergebnis: Die Top 3 Internet-Tarife

19.11.2013 | 10:09 Uhr |

Leserwahl: Die besten Internet-Anbieter

In die Suche nach dem besten Internet-Tarif haben wir auch Sie, liebe Leser, miteinbezogen. Auf pcwelt.de hatten Sie die Möglichkeit, Ihren Anbieter nach verschiedenen Kriterien zu bewerten. Wir wollten wissen, ob die Geschwindigkeit Ihres Internet-Anschlusses zu Stoßzeiten häufig spürbar langsamer ist und ob Sie den Eindruck haben, dass Ihr Internet-Anbieter bestimmte bandbreitenintensive Websites beziehungsweise Web-Dienste (zum Beispiel Youtube oder Online-Videotheken) ausbremst. Außerdem hat uns interessiert, wie zufrieden Sie mit dem mitgeliefertem Router, der Hotline und dem Preis-/Leistungsverhältnis sind. Daraus haben wir eine Gesamtnote gebildet. Den ersten Platz teilen sich Unitymedia und Kabel BW. Auf Platz 2 und 3 folgen 1&1 und Kabel Deutschland. Die ausführlichen Ergebnisse finden Sie in folgender Tabelle:

Gefühltes Tempo zu Stoßzeiten

Gefühlte Drosselung bestimmter Dienste

Kunden- service

WLAN- Router

Preis / Leistung

Gesamt- Note

Unitymedia

1,70

1,51

2,26

2,70

1,85

2,00

Kabel BW

2,10

1,46

2,52

2,12

1,94

2,03

1&1

2,60

1,67

2,53

1,77

2,65

2,24

Kabel Deutschland

2,70

1,60

2,61

2,58

2,20

2,34

Deutsche Telekom

2,90

2,30

2,90

3,07

3,75

2,98

O2

3,15

2,00

3,20

3,64

3,27

3,06

Vodafone

2,95

1,85

3,53

3,41

3,62

3,07

Quelle: Umfrage unter 2014 Besuchern von pcwelt.de im Oktober 2013; Ergebnisse in Schulnoten

Das Ergebnis: Deutschlands beste Internet-Tarife

Um zu ermitteln, welches Deutschlands beste Internet-Tarife sind, haben wir die überregional erhältlichen Angebote an den in der Einleitung genannten Anforderungen gemessen. Außerdem ist das Ergebnis der Leserwahl mit eingeflossen. Folgende Tarife mit Internet- und Festnetz-Flatrate haben es auf das Siegertreppchen geschafft (Preise gerundet):

Platz 3: Bronze geht an den Tarif „Internet & Telefon 50“ von Kabel Deutschland für monatlich 20 Euro im ersten und 33 Euro ab dem zweiten Jahr. Die Einrichtungsgebühr liegt mit 40 Euro knapp unterhalb der Schmerzgrenze. Die Download-Geschwindigkeit beträgt 50 MBit/s, im Upload sind 2 MBit/s drin. Aufgrund der Kabel-TV-Technologie werden diese „bis zu“-Werte in der Praxis normalerweise auch erreicht. Selbst für mittelgroße Familien ist diese Geschwindigkeit derzeit ausreichend. Und falls doch mehr Tempo benötigt wird, ist ein Wechsel zum nächsthöheren Tarif mit 100 MBit/s möglich. Minuspunkte sammelt Kabel Deutschland vor allem mit dem Zwangs-Router. Auch die Drosselungs-Klausel ist vom Prinzip her unschön. Da die Grenze mit 60 GB pro Tag aber ziemlich großzügig gehandhabt wird und die Drosselung ausschließlich Filesharing-Anwendungen betrifft, wirkt sie sich auf unsere Bewertung nur minimal aus. Bleibt nur noch die Mindestlaufzeit als Negativ-Punkt zu nennen.

Platz 2: 1&1 ergattert mit der „1&1 Doppel-Flat 50.000“ in der Variante ohne Mindestlaufzeit den zweiten Platz. Der Tarif kostet 30 Euro im Monat in den ersten zwei Jahren und 40 Euro ab dem dritten Jahr. Eine Kündigung ist jederzeit möglich, allerdings ist zu beachten, dass die Kündigungsfrist drei Monate zum Monatsende beträgt. Eine Drosselungs-Klausel gibt es bei 1&1 ebenso wenig wie den Zwang, einen bestimmten Router zu nutzen. Allerdings müssen Sie die Fritzbox 7362 SL für 50 Euro mitbestellen, selbst wenn Sie schon ein besseres Gerät besitzen. Dafür fällt keine Einrichtungsgebühr an. Da der Tarif auf VDSL der Telekom basiert, liefert er zwar 50 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload, ist aber nicht überall verfügbar. Die Telekom hat aber angekündigt, in nächster Zeit viele weitere Städte ans VDSL-Netz anzuschließen (siehe Seite 1 dieses Artikels). Davon werden dann auch 1&1-Kunden profitieren.

The winner takes it all: Kabel BW und Unitymedia bieten mit dem Tarif „2play Plus 100“ viel Leistung für wenig Geld.
Vergrößern The winner takes it all: Kabel BW und Unitymedia bieten mit dem Tarif „2play Plus 100“ viel Leistung für wenig Geld.

Platz 1: Die Goldmedaille verleihen wir dem Tarif „2play Plus 100“ von Kabel BW und Unitymedia . Für 25 Euro im Monat im ersten Jahr und 35 Euro ab dem zweiten Jahr erhalten Sie satte 100 MBit/s im Download und 2,5 MBit/s im Upload. Die Einrichtungsgebühr ist mit 20 Euro moderat. Es gibt keine Drosselungs-Klausel, dafür allerdings einen Zwangs-Router. Ein weiterer negativer Punkt ist die zweijährige Mindestlaufzeit.

PC-WELT Marktplatz

1841961