581905

Fazit: Aufwändig aber sinnvoll

11.10.2010 | 10:00 Uhr |

Auch wenn das Rooting von Android Smartphones verglichen mit dem Jailbreak von Apples iPhone und iPad deutlich aufwändiger ist, lohnt es sich. Man bekommt nicht nur mehr Kontrolle über das Smartphone: Auch die zusätzlichen Apps oder die speziell angepasste Firmware machen das Smartphone-Leben oft einfacher. Normalerweise sind die Root-Wege auch relativ einfach nachzuvollziehen, nur in den seltensten Fällen geht ein Smartphone wirklich kaputt. Dennoch muss jedem klar sein, dass so eine Vorgehensweise weder von Garantie noch durch Gewährleistung gedeckt ist: Wer Rooted, tut dies auf eigene Gefahr.

Wer sich nach dem Rooting auf Suche nach weiteren Programmen machen will, wird relativ schnell fündig. Allein der Android Market liefert 238 Treffer für den Suchbegriff „Root“, das Web-Verzeichnis AppBrain zeigt 342 Einträge.
Allerdings muss jedem klar sein, dass man mit diesem Vorgang auch einige Sicherheitsmechanismen außer Kraft setzt. So sollte man regelmäßig prüfen, welche Apps sich eigentlich Super-User-Rechte eingeräumt haben, ebenso sollte man eine Sicherheitslösung, etwa von Lookout oder Symantec installiert haben

PC-WELT Marktplatz

581905