Channel Header
90590

Fazit

04.08.2009 | 14:12 Uhr | Benjamin Schischka

Der beste Schutz besteht aus einer Kombination möglichst vieler einzelner Mechanismen. Da ein Dieb jedoch meist nicht vorab erkennen kann, dass Sie Ihre Festplatte sicher verschlüsselt haben, ist zusätzlich zu Verschlüsselung oder Software-Alarm ein sichtbarer Schutzmechanismus empfehlenswert. Insbesondere hochwertige und neue Geräte sind begehrtes Diebesgut. Dabei müssen Sie nicht zwangsläufig zum Sicherheitsschloss greifen, gravieren Sie Ihren Laptop beispielsweise mit einem Schriftzug oder einem Bild – das macht ihn unattraktiver für Diebe. Wenn Sie das nicht wollen, sollten Sie wenigstens auf eine Laptoptasche verzichten und lieber einen normalen Rucksack für den Transport verwenden – der ist unauffälliger.

Wichtige Maßnahme ist das Notieren der Seriennummer des Laptops, damit die Polizei das Gerät eindeutig identifizieren kann. Einen ähnlichen Wiedererkennungseffekt erzielen Sie mit speziellen Gravuren, die nur bei UV-Licht sichtbar sind. Wer die Ausgaben nicht scheut, kann sich bei diversen deutschen Versicherern gegen Diebstahl absichern lassen. Je nach Notebook-Wert und Vertrag beginnen viele Versicherungen bei rund 5 Euro monatlich. Bei grober Fahrlässigkeit und wenn Sie Ihren Laptop auch nur kurz aus den Augen lassen, zahlen die meisten aber nicht. Ihre verlorenen Daten kann eine Versicherung ebenfalls nicht ersetzen.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
90590