147212

SMS-Versand & Fazit

15.10.2001 | 14:35 Uhr |

SMS-Versand:

Um eine SMS zu verschicken müssen Sie eine etwas umfangreichere Anmeldung vornehmen. Es werden persönliche Daten und auch Angaben zum Familienstand, zur Anzahl der Personen im Haushalt, Ausbildung, beruflicher Status, PC-Nutzung, Internet-Nutzung und Handy-Nutzung verlangt. Ob Sie Ihre Telefon- und Handynummer bekannt geben möchten, bleibt Ihnen überlassen.

Nachdem alle Angaben bestätigt wurden, möchte GMX sehr viele Informationen zu Ihren Hobbies und Interessen erhalten. Auch einige statistische Daten (wie viel Kinder im Haushalt, Unternehmensgröße, Mobilfunkkarte...) werden abgefragt. Unsere Anmeldung war jedoch auch ohne Eingabe der letztgenannten Daten erfolgreich. Zum Schluss legen Sie Ihre eigene GMX-Mailadresse sowie ein Passwort fest. Nach der Registrierung können Sie den SMS-Service nutzen.

Unter "Neue Message erstellen" befindet sich die Option "SMS schreiben". Um eine Kurznachricht zu senden, müssen Sie zuvor den neuen SMS-Manager installieren (Download 2,13 Megabyte). Wer eine kostenlose SMS schreiben will, sollte nicht vergessen, die Option "kostenlos (noch 10)" zu aktivieren.

Alle von uns verschickten Nachrichten erreichten die Empfänger innerhalb einer Minute.

Fazit:

GMX ist der einzige Testkandidat, der zum Versenden von Kurznachichten ein separates Programm - den SMS-Manager - anbietet. Die SMS-Anzahl ist auf zehn pro Monat beschränkt. Dafür versandte GMX alle unsere Nachrichten innerhalb von einer Minute. In Viag Interkom-Netze und ins Ausland ist der Gratis-SMS-Versand nicht möglich.

Auch GMX erhielt von uns die Bewertung "weniger empfehlenswert".

PC-WELT Marktplatz

147212