Channel Header
133612

Fazit:

29.06.2004 | 12:21 Uhr | Markus Pilzweger

Driv3r kommt als schlecht gemachter GTA-Klon daher. Zwar ist die Story klasse, doch handwerkliche Fehler trüben den Spielspaß insgesamt betrachtet extrem. Ruckler und Grafikfehler sollten bereits in der Beta-Phase der Entwicklung entdeckt und behoben werden, hierfür ein dickes Minus an den Hersteller. Profizocker sind nach etwa 20 Stunden durch, bei Gelegenheitsspielern überwiegen eindeutig die Frustmomente auf Grund des hohen Schwierigkeitsgrades.

Fans des Genres sollten entweder bei GTA bleiben, oder, falls eine erscheinen sollte, zunächst eine Demo anspielen.

Titel:

Driv3r

Publisher:

Atari

Termin:

im Handel

USK:

ab 16 Jahren

Preis:

59,99 Euro

Wertung:

65 Prozent

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
133612