75776

Fazit

01.02.2002 | 13:47 Uhr | Panagiotis Kolokythas

"Dark Age of Camelot" macht einfach nur Spaß. Sowohl von der technischen Realisierung her, als auch vom Spieldesign, haben die Entwickler von Mythic hervorragende Arbeit geleistet. Im Nu versinkt der Spieler in immer neue Abenteuer und hinter jedem Hügel wartet eine neue Herausforderung.

Durch die drei Welten ist außerdem für genug Abwechslung gesorgt. Hinzu kommt noch, dass sich jede Klasse und Rasse anders spielt und für zusätzlichen Anreiz zum Spielen sorgt.

Kaum hat der Spieler eine Hürde, beispielsweise einen Level-Aufstieg geschafft, wartet schon die nächste Aufgabe auf ihn. Das sorgt auch auf lange Sicht gesehen immer wieder für Motivation. Für zusätzlichen Spaß sorgt, dass der Spieler ab Level 15 auch an den Schlachten gegen die Spieler aus den anderen Reichen antreten kann.

Aber "Dark Age of Camelot" hat auch seinen Preis: Damit sind nicht nur die Kosten für das Spiel gemeint, sondern auch der Zeitaufwand, den der Spieler investieren muss. Stunden vergehen in Minuten - nicht nur im Spiel, sondern auch in der Realität. Wen das Spiel einmal gepackt hat, den lässt es nicht mehr so schnell los.

PC-WELT Marktplatz

75776