1250136

Farben

08.06.2006 | 09:34 Uhr |

Farben

Wenn der Weißabgleich, den Ihre Digicam beim Fotografieren vornimmt, nicht passt, erscheinen die Farben Ihres Bildes oft unnatürlich. (Abb. C) In diesem Fall nehmen Sie eine Korrektur der „Weißbalance“ vor, indem Sie „Farbtemperatur" (1) und „Farbton" (2) ändern.

Weißabgleich: Camera Raw bietet Ihnen verschiedene voreingestellte Modi zum Weißabgleich. Hier haben wir den Modus "Tageslicht" eingesetzt, der jedoch eine zu starke Korrektur zum Roten hin vornimmt
Vergrößern Weißabgleich: Camera Raw bietet Ihnen verschiedene voreingestellte Modi zum Weißabgleich. Hier haben wir den Modus "Tageslicht" eingesetzt, der jedoch eine zu starke Korrektur zum Roten hin vornimmt

Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern, stellt Ihnen Camera Raw verschiedene voreingestellte Korrekturmodi zur Verfügung. Sie rufen sie per Klick auf „Wie Aufnahme“ (3) ab. „Auto“ erzielt unserer Erfahrung nach meist schlechte Ergebnisse. Die Modi „Tageslicht“, „Schatten“ und „Trüb“ für Bilder, die bei trübem Tageslicht entstanden sind, bewirken unter anderem eine leichte Rotkorrektur und geben dem Bild einen warmen Touch. „Wolfram“ soll dagegen dem warmen Licht von Wolfram-Lampen und Glühbirnen mit einer Korrektur zum Blauen hin entgegenwirken. „Kaltlicht“ und „Blitz“ sind für Bilder gedacht, die Sie etwa bei Halogen- beziehungsweise Blitzlicht aufgenommen haben.

Probieren Sie am besten möglichst viele Modi sowie manuelle Einstellungen aus, und lassen Sie schließlich Ihren Geschmack entscheiden!

PC-WELT Marktplatz

1250136