721094

Falscher OLE-Server

Anforderung

Zeitaufwand

Der Doppelklick auf ein Objekt startet das falsche Programm. Was kann ich tun?

Es steht Ihnen leider etwas Arbeit ins Haus. Zum Hintergrund: In dem Moment, wenn Sie ein Objekt einbetten oder als Verküpfung erstellen, merkt es sich seine Server-Anwendung. Dadurch ist es möglich, daß beim Doppelklick auf ein Tabellenobjekt zum Beispiel Excel gestartet wird. Die Zuordnung eines Objekts zu einem Programm geschieht aber schlicht und einfach über die Dateinamenserweiterung. OLE greift hier auf die Registrierdatenbank von Windows zurück.Nun nützt es nichts, wenn Sie eine bestimmte Erweiterung in der Datenbank nachträglich einem anderen Programm zuweisen - sobald ein OLE-Objekt nämlich erstellt ist, ist seine Zuordnung zu einem Programm bereits in ihm gespeichert. Das heißt: Nur beim Erstellen eines Objekts schaut OLE in die Registrierdatenbank, danach nie mehr. Um einem Objekt ein anderes Server-Programm zuzuordnen, müssen Sie das Objekt also zunächst löschen, dann den Eintrag in der Registrierdatenbank ändern und anschließend das Objekt neu erstellen. Um die Registrierdatenbank zu ändern, wählen Sie im Datei-Manager von Windows 3. x den Befehl "Datei, Verknüpfen". Unter Windows 95 doppelklicken Sie auf das Symbol "Arbeitsplatz", rufen die Befehle "Ansicht, Optionen" auf und wählen die Karteikarte "Dateitypen".

PC-WELT Marktplatz

721094