184659

Facebook wirft ein Auge auf Sie

30.12.2010 | 09:42 Uhr | Benjamin Schischka

Facebook
Vergrößern Facebook
© 2014

Klar, es ist witzig und unterhaltsam, auf Facebook Mafia Wars zu spielen oder eines der vielen Quiz-Spiele auszuprobieren. Wenn Sie allerdings eine solche App installieren, bekommt diese automatisch Zugriff auf die Informationen, die Sie in Ihrem Facebook-Profil als "für alle sichtbar" deklariert haben. Nach den Richtlinien von Facebook können das eine ganze Reihe sensibler Informationen sein, zum Beispiel Name, Fotos, Geburtstag, Wohnort, Lebenslauf, Religion, politische Ausrichtung, Beziehungen, Lieblingsbücher und -filme und vieles mehr. Ein wahres Schlaraffenland für Daten-Sucher. Facebook setzt zwar voraus, dass sich jede App an Ihre Privatsphäre-Einstellungen hält und zudem eigene Datenschutzrichtlinien vorweisen kann. Das heißt aber nicht, dass diese Datenschutzrichtlinien automatisch verbraucherfreundlich sein müssen. Einige, wie zum Beispiel die Richtlinien von Farmville, sind für die Nutzer ausgesprochen undurchsichtig, andere wirken, als wären sie von einem 12-jährigen in fünf Minuten runtergetippt worden.

Die Lösung : Erst vor kurzem hat Facebook eine Kontrollmöglichkeit für Nutzer eingeführt, um selbst festzulegen, auf welche Informationen eine App zugreifen darf. Benutzen Sie sie! Sie finden diese Funktion unter Konto, Privatsphäre-Einstellungen, Profilinformationen. Setzen Sie hier jede Information auf "Nur Freunde" oder "Freunde von Freunden". Gehen Sie anschließend auf der vorherigen Seite auf zum Menüpunkt Anwendungen und Webseiten und entfernen Sie einige, wenn nicht sogar alle, Häkchen bei "Was deine Freunde über dich mit anderen teilen können ". Auch wenn das alles erledigt ist, spuckt Facebook natürlich immer noch Informationen über Sie aus, die Sie nicht ohne weiteres für sich behalten können. Dazu gehören Ihr Name, Ihr Profilbild, Fanseiten und geographische Informationen, sowie das Netzwerk, dem Sie angehören. Überlegen Sie es sich also lieber zwei Mal, bevor Sie damit anfangen, virtuelle Ernten einzuholen oder den "Liebhaber des Tages" ausfindig zu machen.

Dieser Artikel stammt von Dan Tynan von unserer Schwesterpublikation PC World.

PC-WELT Marktplatz

184659