104290

FTP-Suchmaschinen

09.11.2001 | 01:02 Uhr |

So finden Sie seltene Software im Internet

FRAGE:

Ich bin auf der Suche nach einem alten Programm, das es nicht mehr im Handel gibt. An den Programmierer kann ich mich nicht wenden, da seine Site nicht mehr im Netz ist. Gibt es eine Möglichkeit, eine solche Software trotzdem zu finden?

ANTWORT:

Wenn Sie mit Hilfe der üblichen WWW-Suche nicht fündig werden, können Sie die FTP-Server absuchen. FTP steht für File Transfer Protocol, ein Protokoll, das es erlaubt, Dateien zwischen Rechnern unabhängig von ihrem Betriebssystem und Standort auszutauschen. FTP spielte vor allem in den Anfangszeiten des Internets eine wichtige Rolle, als es das benutzerfreundlichere Web noch nicht gab. Die Suche erfolgt über eine Suchmaschine wie FTP Search , eine von Lycos betriebene Suchmaschine, die ausschließlich nach Dateien auf FTP Servern sucht.

FTP-Suchmaschinen
Vergrößern FTP-Suchmaschinen
© 2014

Hierzu ist es allerdings erforderlich, dass Sie den genauen Namen der gesuchten Datei kennen. Der Name des Programms reicht in den meisten Fällen nicht aus. Schlechte Karten haben Sie, wenn es sich um eine Datei namens "setup.exe" oder "install.com" handelt - diese sind im Netz zu Tausenden zu finden. Die Wahrscheinlichkeit, das richtige Programm zu erwischen, tendiert gegen Null.

In einem solchen Fall sollten Sie sich Beiträge in Web- oder Usenet-Nachrichtengruppen zu dem Programm ansehen ( siehe Usenet und Foren ). In vielen Beiträgen können Sie Fragen oder Problembeschreibungen lesen, die die Namen anderer Dateien des gesuchten Programms enthalten. Wenn Sie einen Dateinamen gefunden haben, lassen Sie mit der FTP-Suchmaschine danach suchen.

Auf diese Weise finden Sie in der Regel nicht nur die Datei selbst, sondern das gesamte Verzeichnis, sofern zur Installation mehrere Dateien erforderlich sind. Eine noch effizientere Suchmaschine für Dateien ist FTP Find . Hier haben Sie neben der herkömmlichen Suche auch die Möglichkeit, eine Anfrage nach bestimmten Themengebieten einzugrenzen. Dabei stehen etwa die Bereiche Windows, Linux, Sound, Movies und Pictures zur Wahl. In diesen Kategorien können Sie weitere Einschränkungen vornehmen, zum Beispiel nur MP3- oder Midi-Dateien anzeigen lassen, deren Name einen bestimmten Text enthält.

Achtung!

Seien Sie bei Dateien, die Sie auf diesem Wege beschaffen, sehr vorsichtig. Es besteht nicht nur die Gefahr, dass Sie eventuell bestehende Urheberrechte verletzen. Sie können sich auf diese Weise auch Viren einfangen. Sie sollten daher die heruntergeladenen Dateien mit einem Antiviren- Programm untersuchen, bevor Sie die Anwendung auf Ihrem Rechner installieren. Diese Warnung gilt natürlich generell für Programme, deren Herkunft Sie nicht genau kennen.

PC-WELT Marktplatz

104290