721062

Extensionen: Penetrant.DOC

Anforderung

Zeitaufwand

Version 95: Hartnäckig besteht Winword 7.0 darauf, einer Datei beim Abspeichern die Standardendung DOC zu verpassen. Glauben Sie bloß nicht, daß Sie eine individuelle Extension erzeugen können, wenn Sie mal abweichend als Dateiname BEISPIEL. 001 eingeben -Word macht daraus dank der langen Dateinamen garantiert eine BEISPIEL.001. DOC. Wenn Sie sich diese Bevormundung nicht länger gefallen lassen wollen, müssen Sie den Dateinamen im Dialog "Datei, Speichern unter" in Anführungszeichen setzen. Das zwingt Winword, den Dateinamen ohne Änderung anzuerkennen.Nun ist es aber nicht so, daß Winword ohne diese Anführungszeichen jede andere Extension generell ablehnen würde. Ob der Texter aus X. DAT letztlichX. DAT.DOC macht oder X. DAT gnädig gelten läßt, hängt vielmehr davon ab, ob diese vom Standard DOC abweichende Extension bereits registriert ist. Sie können also -obwohl das absolut unsinnig ist -einen Text zum Beispiel als BMP-Datei speichern, ohne daß Winword das korrigiert.Allerdings sollte man diese dämlich widersprüchliche Seite der neueren Windows-95-Anwendungen nicht monieren, ohne den Grund zu nennen: Es könnte ja sein, daß ein Anwender mehrere auf Winword registrierte Dateitypen -sagen wir DOC, DAT, BRF -einrichten will, um den Texter dann jeweils mit anderen Grundeinstellungen zu starten. Es ist also notwendig, daß Winword bereits registrierte Extensionen akzeptiert -aber es sollte -wenn es schon den Anwender gängelt -auch nur auf Winword registrierte Dateitypen akzeptieren.

PC-WELT Marktplatz

721062