1142050

Neuer Windows Explorer und ein Apps-Store

14.10.2011 | 10:07 Uhr |

Windows Explorer von Windows 8

Bei Windows 8 können Sie auch eine große Anzahl an Dateien wesentlich schneller und kontrollierter kopieren, verschieben, umbenennen und löschen, als dies vorher möglich war. Sie können den Status von mehreren Datei-Operationen einsehen und sogar pausieren lassen, falls diese den Prozess verlangsamen.

Eine weitere Effizienz-Verbesserung kommt bei Windows 8 zum Tragen, wenn es durch das Kopieren oder Verschieben einer Datei zu einem Namenskonflikt kommt. Wenn Sie eine Dateigruppe in einen Ordner mit Dateien, die den gleichen Namen tragen, verschieben, wird Windows 8 Sie darüber informieren. Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie aussuchen können, welche Dateien Sie behalten wollen.

Die große Verbesserung scheint zu sein, dass Sie die Anzahl der Konflikte in einem einzigen Fenster sehen. Wenn Sie sich immer noch nicht sicher sind, welche Datei Sie behalten wollen, können Sie auf das Miniaturbild drücken, um die Datei zu öffnen und zu betrachten.

Was noch nicht ganz klar ist: Was passiert, wenn Sie beispielsweise 20 Dateikonflikte in einer einzigen Operation haben. Wird das Fenster Reiter haben? Werden Sie sich ähnlich wie bei Windows 7 durch mehrere Auswahlmöglichkeiten klicken müssen? Das bleibt abzuwarten.

Das Menü und die Auswahlleiste beim Windows Explorer werden durch eine Ribbon-Oberfläche ersetzt. Das ganze soll der von Office 2010 und den Office Web Apps ähneln. Das Windows Explorer-Ribbon enthält, wie bereits bei Office 2010, Kontext-abhängige Reiter, damit Sie genau die Funktionen finden, die Sie für Ihre Aufgaben benötigen. Und falls Sie nichts mit der Ribbon-Oberfläche anfangen können, oder lieber mit der Tastatur arbeiten, dann gibt es immer noch eine gute Nachricht für Sie: Die Entwickler fügen etwa 200 neue Tastenkürzel hinzu. Das dürfte die Produktivität im Unternehmen deutlich steigern.

Windows 8-App Store

Windows 8 wurde für sehr portable, die ganze Zeit über eingeschaltete Computer, entwickelt. Damit dieses System in dem mobilen Markt konkurrenzfähig sein kann, benötigt es einen Windows 8 App Store.

Microsoft Vize-Präsident Mike Angiulo sagt, dass Entwickler von Beginn an mit HTML5, Javascript und CSS Apps für Windows 8 programmieren können. Die Sensoren, die Windows 8 nutzt, die Unterstützung für das Roaming und ortungsbasierte Apps dürften die Phantasie der Entwickler beflügeln. Somit steht einem gefüllten Windows 8 App Store nichts im Weg.

Fazit zu Windows 8 im Unternehmen

Windows 8 wird Vorteile für kleine Unternehmen haben. Was spricht gegen schnellere Prozesse, berührungsempfindliche Steuerung, echtes Multitasking, schnelle Dateiverwaltung und einfache App-Verteilung? Wenn diese Funktionen wie versprochen ausgeliefert werden, dann wird die Arbeit am Rechner flüssiger und natürlicher ablaufen. Sie werden sich mehr auf Ihre Arbeit und weniger auf den Computer konzentrieren können.

PC-WELT Marktplatz

1142050