231539

Excel-Funktion ZELLE

Die Funktion "ZELLE("Dateiname")" zeigt den kompletten Pfad zur aktuellen Excel-Arbeitsmappe
Vergrößern Die Funktion "ZELLE("Dateiname")" zeigt den kompletten Pfad zur aktuellen Excel-Arbeitsmappe

Die Funktion ZELLE ist so nützlich, dass ihr Einsatz in einigen Firmen sogar zur Vorschrift geworden ist – was vor allem daran liegt, dass sie den kompletten Pfad zu einer Datei anzeigen kann. Wer in einer Umgebung arbeitet, in der sich Hunderte von Excel-Dateien auf einem halben Dutzend Server tummeln, wird diese Funktion mit Gold aufwiegen. Sie zeigt genau, wo eine Datei zu finden ist. Die Anwendung ist denkbar einfach: Wenn der Pfad der geöffneten Excel- Tabelle mitsamt Dateinamen in die Zelle C1 geschrieben werden soll, lautet die Funktion: =ZELLE("Dateiname";C1) "Dateiname" gibt den richtigen Dateinamen aus. Der Pfad wird übrigens bei jedem Speichern der Datei aktualisiert. Dass überhaupt eine Zelle als Ziel angegeben werden muss, liegt daran, dass die Funktion ZELLE noch weitere Argumente kennt. =ZELLE("Schutz";B12) würde z.B. zum Ergebnis 0 führen, wenn die Zelle B12 nicht geschützt ist – ansonsten wäre das Resultat eine 1. Die Excel-Hilfe enthält eine Übersicht über die möglichen Argumente, die zusammen mit ZELLE angewendet werden können.

Lust auf mehr?

Das war nur eine kleine Auswahl an Excel-Funktionen, die einem den Arbeitsalltag erleichtern. Einige Funktionen verfolgen sehr ähnliche Ziele; die Funktion ARBEITSTAG ist zum Beispiel ein naher Verwandter der NETTOARBEITSTAGE, sodass Sie mit deren Verwendung keine Mühe haben sollten. Am einfachsten erweitern Sie Ihren Horizont, wenn Sie ab und zu in einer freien Minute den Funktionsassistenten von Excel aufrufen (Formeln -> Funktion einfügen) und sich ein wenig umsehen, welche anderen Funktionen Ihren Arbeitsalltag bereichern könnten.

PC-WELT Marktplatz

231539