Channel Header
6816

Etrust EZ Antivirus 5.3.7.1

29.11.2001 | 15:01 Uhr |

Das englischsprachige Antiviren-Programm Etrust EZ Anti-Virus ist Nachfolger der Inoculate IT Personal Edition. Allerdings ist es nicht mehr kostenlos erhältlich, sondern hat jetzt einen Preis von 20 US $. Der Aufbau der Oberfläche ist dem Windows Explorer nachempfunden. Netzlaufwerke können mit dem Programm nicht auf Viren überprüft werden. Neben dem On-Demand-Scanner ist auch ein Virenwächter vorhanden. Um ihn zu (de-)aktivieren, ist immer ein Neustart notwendig. Mit "AutoDownload" lässt sich das Programm leicht updaten.

Scanner und Virenwächter entdeckten alle häufig vorkommenden Viren - dieses Ergebnis war unter Windows 98 und ME identisch. Unter XP Home war der Wächter zum Testzeitpunkt noch nicht fertig und wurde automatisch deaktiviert, so dass kein Test möglich war.

Etrust EZ Antivirus entdeckte nur 29,63 Prozent der 1252 Backdoor-Programme und 26,04 Prozent der Trojanischen Pferde. Negativ: kein einziges Active-X-Control wurde vom Programm identifziert. Insgesamt wurden 93,5 Prozent der ZOO-Viren gefunden. Schlechte Resultate zeigte das Programm beim Scannen von Archiven, nur ZIP-Archive wurden durchsucht.

Fazit: Für den Preis von 20 US $ kann man durchaus mehr erwarten. Insbesondere nerven die häufigen Neustarts, wenn man den Wächter oft (de-)aktivieren muss, etwas um CDs zu brennen.

Etrust EZ Antivirus

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
6816