772160

Erfahrungen mit Ubuntu

04.01.2011 | 13:04 Uhr |

Wie in der Anleitung beschrieben, laden wir die ISO-Datei herunter und speichern sie auf einem USB-Stick. Dann haben wir das Netbook über das USB-Laufwerk gestartet und konnten vor der Installation schon ein wenig mit Ubuntu herumspielen. Bisher sieht alles gut aus. Dann kam der kritische Augenblick. Laut Anleitung sollten wir vor der Installation die Option haben Ubuntu neben einem anderen Betriebssystem zu installieren. Aus irgendeinem Grund wurde uns diese Auswahl verwehrt.

Nach kurzem Zögern haben wir mit einem Klick Windows XP aus dem System gejagt und sahen der Installation von Ubuntu zu. Aber was haben wir denn verloren, schließlich hätten wir das kleine Biest wohl sowieso nie auf Windows 7 aktualisiert. Schließlich hat der schwächelnde Atom-Prozessor schon mit XP große Probleme gehabt.

Nach der Installation schien das langsame Netbook wie neugeboren. Nein, es hat sich nicht nur nutzbar, sondern sogar verdammt schnell angefühlt. Die Benutzeroberfläche ist gewöhnungsbedürftig, aber trotzdem gut gelungen. Endlich ein angemessenes Betriebssystem für ein Netbook dieser Leistungsklasse. Nun zum nächsten Schritt: Wie aktiviere ich das WLAN? Eine ordentliche WLAN-Verbindung ist für ein Betriebssystem eine Herausforderung, da dafür viele Hardwarekomponenten richtig installiert sein müssen.

Wir haben schnell den Netzwerkverbindungs-Assistenten entdeckt und konnten nach Eingabe der SSID und dem Passwort ans Netz. Erst später haben wir entdeckt, dass im Netzwerk-Manager die verfügbaren Netzwerke mit Namen angezeigt werden.

Und nun zum Evolution-E-Mail-Client. Schließlich brauchen wir Ersatz für den bei uns nicht sehr beliebten Outlook Web Access und Evolution bietet alles, was ein guter E-Mail-Client braucht. Da wir als E-Mail-Server Microsoft Exchange auswählten, sollte es genügen Nutzername, OWA Server-URL und Passwort anzugeben.

Aber hier hakt es nun: „Unbekannter Fehler". Wir sind die Gnome.org Dokumentation über Evolution durchgegangen, die jedoch wenig zur Problemlösung beitrug. Dann kämpften wir uns durch das Ubuntu-Forum und erfuhren, dass viele Nutzer bei Ubuntu 10.10 mit Evolution und anderen Programmen Probleme hatten. Einige rieten sogar dazu Ubuntu 10.04 zu nutzen. Na toll.

PC-WELT Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
772160