104966

Eraser-Einstellungen optimieren

15.07.2009 | 11:22 Uhr | Benjamin Schischka

Eraser: Die Einstellungen sind einen Blick wert.
Vergrößern Eraser: Die Einstellungen sind einen Blick wert.
© 2014

In den Einstellungen von Eraser unter „Edit, Preferences, General“ können Sie getrost den Erasing Report abstellen, indem Sie das Häkchen bei „After erasing files“ entfernen. Gerade wer öfter Daten überschreibt, fühlt sich bald etwas genervt. Besser ist „Only in case of errors“, damit Sie der Report nur im Falle eines Fehlers informiert.

Das Kästchen vor „Enable background (slow) entropy polling“ brauchen Sie nicht zu aktivieren – es fügt noch mehr Zufallswerte beim Überschreiben hinzu und verlangsamt den Vorgang. Mit „Enable clearing of paging file (swap) at shutdown“ löscht Eraser beim Herunterfahren die Auslagerungsdatei von Windows, um Neugierigen mit Systemzugriff den Einblick auf die enthaltenen temporären Dateien zu verwehren.

Unter „Locked Files“ aktivieren Sie beide Kästchen, um beim Löschversuch einer gesperrten Datei den Vorgang auf den nächsten Neustart verschieben zu können. Wer seine Einstellungen schützen will, tippt in „Set protection…“ ein Passwort ein.

PC-WELT Marktplatz

104966