108304

E-Mail

19.06.2007 | 08:30 Uhr |


Die zentrale Funktion von Evolution ist das Mailprogramm. Hier punktet die Software mit vielen praktischen Fähigkeiten und ist deshalb zu Recht der Standardmailer auf dem GnomeDesktop.

Beliebig viele Mailkonten einrichten: Rufen Sie den Evolution-Kontoassistenten so oft auf, wie Sie möchten

Mailkonten einrichten

Beim ersten Start von Evolution begrüßt Sie der Einrichtungsassistent. Starten Sie den Prozess mit einem Klick auf ,,Vor", und tragen Sie dann Ihren Namen und Ihre Mailadresse ein. Soll dies Ihr Standard-Mailkonto sein, aktivieren Sie die entsprechende Option, und bei Bedarf können Sie auch einen Organisationsnamen (also etwa die Firma) eintragen.

Mailempfang: Im nächsten Schritt wählen Sie die Art des Mailkontos aus etwa IMAP oder POP3. Darunter tragen Sie die Zugangsdaten ein, die Sie von Ihrem Mail-Provider erhalten haben. Besitzen Sie beispielsweise einen IMAP-Mailaccount bei 1 & 1, tragen Sie als ,,Server" ,,imap.1und1.de" und darunter Ihren Benutzernamen ein, der aus einer Zeichenfolge besteht.

Bei anderen Anbietern können Sie als Benutzername häufig die Mailadresse selbst verwenden. Prüfen Sie mit einem Klick auf ,,Prüfen, welche Typen unterstützt werden", welche Art des Logins Ihr Provider unterstützt. Möchten Sie außerdem Ihr Passwort nicht bei jedem Mailabruf erneut eingeben, aktivieren Sie hier die Option ,,An Passwort erinnern". Bei der ersten Einwahl fragt Evolution es dann ab und speichert es für die Zukunft.

Nach einem Klick auf ,,Vor" können Sie festlegen, wie häufig Evolution nach Mails sehen soll. Wenn Sie einen POP3-Account nutzen, legen Sie hier außerdem fest, ob die Mails nach dem Download auf dem Server verbleiben sollen. Für IMAP-Accounts können Sie mit zusätzlichen Optionen beispielsweise festlegen, dass Evolution nur abonnierte Ordner anzeigt oder der lokale Speicher mit dem IMAP-Server automatisch synchronisiert wird.

Mailversand: Ein Klick auf ,,Vor" bringt Sie zu den Einstellungen für den Postversand: Hier macht es keinen Unterschied, ob Sie ein POP3- oder ein IMAP-Postfach einrichten. Geben Sie den Namen des SMTP-Servers an, der sich in der Regel nur geringfügig vom Posteingangsserver unterscheidet. Meist ersetzen Sie das ,,pop" oder ,,imap" im Namen durch ,,smtp" oder ,,mail".

Bei 1 & 1 ist es beispielsweise ,,smtp.1und1.de", beim Freemail-Anbieter GMX dagegen ,,mail.gmx.de". Im Zweifel hilft ein Blick auf die Website Ihres Mailproviders. Unter ,,Legitimation" können Sie mit der Option ,,An Passwort erinnern" festlegen, dass Evolution Ihr Passwort nur einmal abfragen soll.

Vergeben Sie im nächsten Schritt abschließend noch eine Bezeichnung für dieses Mailkonto, und bestätigen Sie mit ,,Vor". Als Nächstes wählen Sie aus der Dropdown-Liste Ihre Zeitzone aus, in der Regel ,,Europa/Berlin". Ein abschließender Klick auf ,,Vor" und dann auf ,,Anwenden" richtet das Konto ein. Nun müssen Sie nur noch Ihr Passwort eingeben, um auf Ihre Mails zuzugreifen.

Keine Sorge: Möchten Sie Einstellungen nachträglich ändern oder weitere Konten hinzufügen, können Sie das jederzeit über den Menüpunkt ,,Bearbeiten, Einstellungen" unter ,,E-Mail-Konten" tun.

PC-WELT Marktplatz

108304