720182

Drivespace: Beachten Sie die Limits!

Anforderung

Zeitaufwand

Das DOS-Limit für ein Laufwerk mit einer Cluster-Größe von 8 KB beträgt 512 MB (65.536 Cluster x 8192 Bytes pro Cluster). Da Drivespace 8-KB-Cluster verwendet, ist die maximale Laufwerksgröße auf 512 MB begrenzt. Bei einer durchschnittlichen Kompressionsrate bedeutet das: Die Größe des Laufwerks darf im unkomprimierten Zustand maximal 250 bis 300 MB betragen. Wir empfehlen Ihnen jedoch, der Leistung zuliebe nur einen Teil der Festplatte zu komprimieren -und zwar denjenigen Teil, der die Benutzerdaten enthält (wie in unserem eben genannten Beispiel). Wenn Sie dennoch größere Festplatten komplett komprimieren wollen, gibt es zwei Möglichkeiten:

Sie können auf einer neuen Platte mit Fdisk mehrere Partitionen anlegen und nacheinander komprimieren. Windows-95-Anwender haben die Möglichkeit, Drivespace 3 aus dem Microsoft-Plus-Paket einzusetzen: Damit lassen sich Platten bis zu 1 GB Größe komprimieren. Übrigens: Wer nach der Installation des Plus-Pakets Drivespace benutzt hat, sollte stets daran denken, daß eine De-Installation des Plus-Pakets über die Systemsteuerung fatale Folgen haben kann: Drivespace 3 wird dann mit entsorgt, und das Standard-Programm Drivespace 2 hat ernste Probleme, die Volumes (Drivespace-Laufwerke) seiner Nachfolgeversion zu laden.

PC-WELT Marktplatz

720182